Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 17. Oktober 2017

Ausgabe vom 26. Oktober 2010

Stadt der Wissenschaft 2012

Ideenskizze wurde beim Stifterverband eingereicht – Endausscheidung im März

Die Hansestadt Lübeck bewirbt sich ein zweites Mal für den Titel „Stadt der Wissenschaft“. Das Vorhaben hatte die Stadt bereits Anfang des Jahres in den Blick genommen. Dann kam im Mai das drohende Aus der Uni. Alle Aktivitäten der Bewerbung wurden gestoppt und sämtliche Kräfte für den Erhalt der Uni eingesetzt. Im Juli konnte Entwarnung gegeben werden - die Uni Lübeck bleibt. Die Botschaft an Stadt und Region ist deutlich: Die Bürgerinnen und Bürger wollen in einer Wissenschaftsstadt leben. Unter dem Motto „Hanse trifft Humboldt“ hat Lübeck nun seine Ideenskizze zur Bewerbung beim Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft eingereicht. 

Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe betont: „Die Hansestadt Lübeck ist ein starker Hochschul-, Forschungs- und Bildungsstandort. Das muss noch offensiver als bisher in die Öffentlichkeit vermittelt werden. Die Wissenschaft in unserer Stadt bietet hier lebenden Menschen einerseits verbesserte Chancen für Ausbildung, Arbeit und Qualifizierung. Andererseits liefert sie wichtige Entscheidungskriterien für Unternehmen, sich in Lübeck anzusiedeln. Die Bewerbung zur ‚Stadt der Wissenschaft 2012’ ist in diesem Zusammenhang eine geeignete Maßnahme, für Wissenschaft zu begeistern und die Menschen zu beteiligen.“ 

Es war der hanseatische Geist, ja der Mut, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen, der im Bündnis mit der Wissenschaft für die Wissenschaftsstadt Lübeck erfolgreich war. Stadt trifft Wissenschaft heißt in Lübeck Hanse trifft Humboldt. Diese Verbindung steht für die Zukunft der Wissenschaftsstadt Lübeck. Ergänzt wurde die Bewerbung Lübecks durch eine Chronik zum Kampf um die Uni, die aufzeigt, wie erfolgreich sich die Stadt für Wissenschaft eingesetzt hat. In der ersten Wettbewerbsrunde werden drei Städte ausgewählt, die ins Finale kommen. Sie werden aufgefordert, eine Vollbewerbung auszuarbeiten. Ende November ist mit einem Ergebnis über die Teilnahme Lübecks am Finale zu rechnen. Die Finalteilnehmer treffen sich am 29. März 2011 zur Endausscheidung voraussichtlich in Mainz – der „Stadt der Wissenschaft 2011“. „Sollte Lübeck ins Finale kommen, entscheiden die Bürgerinnen und Bürger, was 2012 passiert und mit welchem Jahresprogramm wir uns bewerben sollen“, heißt es aus dem Initiativkreis „Wissenschaft in Lübeck“, der die Bewerbung finanziell und ideell fördert. 

Die Ideenskizze ist unter http://wissen.luebeck.de/files/Hanse_trifft_Humboldt_-_Ideenskizze_WEB.pdf abrufbar, die Chronik „Lübeck kämpft für seine Uni. Der Sommer in Lübeck war Gelb – die Farbe der Protestplakate“ steht als pdf-Datei (ca. 3 MB) zum Download unter http://wissen.luebeck.de/files/Luebeck_kaempft_Chronik_web.pdf.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de