Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 17. Oktober 2017

Ausgabe vom 26. Oktober 2010

Hanse trifft Humboldt

Autor: Thomas Rathcke

FDP

Letzte Woche nun ist die Bewerbung Lübecks an die zuständigen Gremien versandt worden, um vielleicht 2012 endlich den verdienten Titel „Stadt der Wissenschaft“ zu erhalten. Eine, wie wir finden, lohnende und weit unterschätze Investition in die Zukunft Lübecks und für die Vernetzung und die Außendarstellung Lübecks sinnvolle Maßnahme. Viele verdiente Helfer haben „die maßgebliche Grundlage für eine mögliche Vollbewerbung gelegt und darin die Vision des Wissenschaftsstandortes Lübeck formuliert“ , so die Wissenschaftsmanagerin Iris Klaßen. Wir finden die Frau hat recht! Diesem Team gilt unsere Anerkennung. Leider wird Ihr Engagement durch unsinnige Äußerungen einzelner negativ überschattet. Bleibt zu hoffen, dass der angerichtet Schaden sich in Grenzen hält. Denn es geht hier um mehr! Lübeck entwickelt sich überdurchschnittlich positiv in wissenschaftlichen und medizinischen Bereichen. Nicht nur der Kampf um den Erhalt der Uni hat dieses mehr als deutlich nach außen dargestellt. Diesen Trend gilt es zu unterstützen. Die FDP trägt Maßnahmen, welche nachhaltig für die positive Entwicklung Lübeck stehen, gerne auch in finanziell schwierigen Zeiten mit.Denn nur wer sät, kann auch ernten. Und, um bei dem Bild zu bleiben, Lübeck hat das Potenzial in Zukunft größere Ernten einzufahren. Die Neuansiedlung von Instituten, die positive Entwicklung bei LMG durch die Vetas A/S oder die Ansiedlung von IKEA sind nur drei Beispiele dafür. Wir wünschen Lübeck viel Glück auf dem Weg zur „Stadt der Wissenschaft 2012“. 

V.i.S.d.P.: Thomas Rathcke

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de