Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Ausgabe vom 09. November 2010

Gier nach dem Grünstrand hält an

Autorin: Dr. Hildegund Stamm

Lübecker BUNT

Der Grünstrand im Travemünde ist ein bezaubernder Flecken mit besonderem Charme. Die große Wiese direkt am Ostseestrand ist einzigartig an der deutschen Küste. Sie ist bei Bürgern, Erholungssuchenden und Touristen gleichermaßen beliebt. Der Versuch des Lübecker Bürgermeisters, die Fläche zum Stopfen von Haushaltslöchern zu verkaufen und zur Bebauung freizugeben, haben die Bürger vor Jahren schon mit wütenden Protesten und einer großen Unterschriftenaktion beantwortet. Dies hat nach langen Jahren der Diskussion die Bürgerschaft im Juli 2008 bewegt, noch einmal zu bekräftigen, dass der Grünstrand auf alle Zeit für die öffentliche und entgeltfreie Naherholung erhalten und keine Bebauung stattfinden soll. Daran müssen wir erinnern, wenn jetzt schon wieder Pläne zum Neubau eines 4-Sterne-Sporthotels und einem Yachthafen unter Einschluss der ehemaligen Seebadeanstalt Mövenstein in der Öffentlichkeit lanciert werden. Dass ein Investor und einige Unterstützer aus Lübecks Segelszene sich offenbar seit Jahren hinter den Kulissen weiter um das wertvolle Areal bemühen, zeigt, welch ein lukratives Geschäft man hier zu machen hofft. Die Gier führt nicht nur dazu, dass Mehrheiten und demokratische Entscheidungen nicht respektiert werden. Auch die Bedürfnisse der Natur in der sensiblen Lübecker Bucht direkt neben dem Brodtener Steilufer werden schlicht ignoriert. Dies ist sehr bedenklich und muss uns Bürger wachrütteln, wenn wir nicht eines Tages fassungslos vor neuen Baugruben und frisch zubetonierten Grünflächen stehen wollen. Das letzte Wort ist hier aber lange noch nicht gesprochen!

V.i.S.d.P.: Dr. H. Stamm

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de