Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 18. Dezember 2017

Ausgabe vom 16. November 2010

Bio oder nicht Bio – das ist die Frage?

Die Biotonne ist schon eine feine Sache. Alle kompostierbaren Haushaltsabfälle können da rein, das Restabfallvolumen und damit die Abfallgebühr wird durch die Trennung klein gehalten und Sie sparen sich dadurch auch einen vielleicht nicht so in den Garten passenden Komposthaufen. Aber achten Sie bitte darauf, dass Sie Ihre Bioabfälle nicht in einer Plastiktüte sammeln, denn die Tüte gehört in die Restmülltonne. Sie können für die Vorsortierung Papiertüten oder Zeitungspapier verwenden. Und wussten Sie schon, dass Sie auch z. B. unbehandelte Sägespäne in die Biotonne werfen können, aber nicht, wenn diese als Tierstreu benutzt und entsprechend verunreinigt wurden! Auch Straßenkehricht, Sand und Asche dürfen nicht in die Biotonne. Sie behindern in der Mechanisch-Biologischen Abfallbehandlungsanlage (MBA Niemark) den Gärungsprozess. Und noch ein kleiner Tipp: Wenn Sie feuchte Bioabfälle in Zeitungspapier einwickeln und auch den Tonnenboden mit Zeitungspapier auslegen, frieren die Abfälle im Winter in der Tonne weniger an. Sind die Abfälle festgefroren und fallen bei der Leerung nicht heraus, besteht kein Anspruch auf eine kostenfreie Nachentleerung. Wenn Sie mal nicht wissen, wie Sie etwas entsorgen sollen:  Mehr Beratung gibt es unter der Service-Nummer 0451/4077100 montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr, Freitag von 8 bis 16 Uhr sowie per Email: entsorgungsbetriebe@ebhl.de und im Internet unter www.ebhl.de.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de