Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ausgabe vom 23. November 2010

Lichterglanz in der Stadt

Lübecks Weihnachtsmärkte öffnen in diesen Tagen • Viele Neuerungen

Geschäftigkeit herrschte in der vergangenen Woche in der Lübecker Innenstadt. Buden wurden aufgebaut, Kabel verlegt, die Auslagen weihnachtlich dekoriert und Strom- und Wasserzufuhren überprüft.

Seit gestern weht der Duft von gebrannten Mandeln, Glühwein und Punsch, Crépes und anderen Leckereien durch die Straßen. Die „Weihnachtsstadt des Nordens“ lädt wieder zu einem vorweihnachtlichen Bummel durch die schöne Hansestadt ein.

Offiziell wird der Weihnachtsmarkt am morgigen Mittwoch mit dem traditionellen Adventsleuchten eröffnet. Beginn ist mit einem Familiengottesdienst in St. Marien um 16.30 Uhr, es folgt die stimmungsvolle Lichterprozession von der Marienkirche über den Museumshafen bis zur Petrikirche.

Andrea Gastager, Chefin der Lübeck und Travemünde Markting GmbH (LTM) informierte im Vorfeld über die Neuerungen des diesjährigen Weihnachtsmarktes: „In diesem Jahr kommt die zweite Stufe der neuen Weihnachtsbeleuchtung. Wurden 2009 die Eingänge zur Hansestadt illuminiert, kommen jetzt die Verbindungsachsen – wie die Beckergrube und untere Breite Straße – hinzu“. Die Beleuchtung konnte durch die Unterstützung der Possehl-Stiftung angeschafft werden, für die Unterhaltskosten werden noch Sponsoren gesucht. Die Aktion „Mein Euro leuchtet für Lübeck“ findet auch in diesem Jahr wieder statt; in 200 Sammeldosen können Einheimische und Gäste ihren Obolus leisten. Geschäftsinhaber und Händler, die ab 180 Euro spenden, dürfen ihren Laden mit dem Aufkleber „Ich leuchte mit“ schmücken. Das Spendenkonto ist bei der Sparkasse zu Lübeck eingerichtet, Konto-Nummer 333 333 3, Bankleitzahl 350 501 01, Stichwort „Lübeck leuchtet“. Infos zur Aktion gibt es unter Telefon 0451/4091-915.

Neu ist auch die Gestaltung der unteren Breiten Straße mit einheitlichen Markt-Buden, nach der Vorlage des Gewinnermodells des Designwettbewerbes. Erstmalig gibt es in diesem Jahr ein „Himmlisches Gutscheinheft“ für 8,50 Euro. Ebenfalls neu und besonders verlockend für die Kleinen ist die Kindereisbahn auf dem Familienweihnachtsmarkt an der Obertrave. Kinder bis zu zehn Jahren und einer Größe bis 160 Zentimeter können hier ihre Laufkünste unter Beweis stellen oder verbessern. Um die Eisbahn ist ein spannender Wichtelwald aufgebaut.

Ab dem 1. Dezember lässt der „Lebendige Adventskalender“ dann Kinderherzen wieder höher schlagen. Azubis der Hanseschule betreuten in sechs Projektteams 14 Händler aus der oberen Breiten Straße, den Arkaden und dem Markt dabei, die Standgestaltung – Innenausstattung, Dekoration, Warenpräsentation – zu optimieren.

Für auswärtige Besucher des Lübecker Weihnachtsmarktes wird  an den Adventssonnabenden der kostenlose „Weihnachtsshuttle“ eingerichtet. Die Busse verbinden von 10 bis 20 Uhr den ebenfalls kostenlosen P+R-Parkplatz „Bei der Lohmühle“ im 15-Minuten-Takt mit der Innenstadt. Haltestellen sind die Weihnachtsmärkte am Koberg, am Rathaus und an der Obertrave. Der Open-Air-Bus fährt ebenfalls an den Adventssonnabenden die gängigen Stadtrouten von 11 bis 17 Uhr. Start ist an der Haltestelle Untertrave/Holstentorbrücke. Am Haerder Center, Koberg und Gustav-Radbruch-Platz können Passagiere zusteigen.

Ein breites Bündnis aus Kooperationspartnern arbeitete bereits im sechsten Jahr gemeinsam daran, Lübeck als „Weihnachtsstadt des Nordens“ noch attraktiver und interessanter zu machen.   msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de