Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 23. November 2010

Umweltfreundlich durch den Winter

Infos zu Räum- und Streupflichten und dem Verbot für die Verwendung von Streusalz

An dieser Stelle informiert Sie  der Bereich Umweltschutz über aktuelle Themen zu Umwelt und Gesundheit.

Heute: Infos zu Räum- und Streupflichten im Winter. 

Der Winter steht vor der Tür, mit Schnee und Eisglätte ist täglich zu rechen.       

Die Lübecker Straßenreinigungssatzung  überträgt dem Grundstückseigentümer die Pflicht zur Schnee- und Glättebeseitigung, der dem Grundstück anliegenden Gehwegen „Glätte ist in der Zeit von 8 bis 20 Uhr unverzüglich nach ihrem Entstehen, nach 20 Uhr entstandene Glätte bis 8 Uhr des folgenden Tages zu beseitigen. Es sollen nur abstumpfende Stoffe verwendet werden. Auftauende Mittel dürfen nicht verwendet werden“ (§ 5,  Absatz 2 Nr. 4).

Das Streuen von auftauenden Mitteln ist aus gutem Grund verboten: Streusalz verursacht Schäden an Straßenbäumen und Sträuchern. Natriumchlorid als Hauptbestandteil des Streusalzes verdrängt die im Boden für die Pflanzen verfügbaren Nährstoffe, wie Kalzium und Magnesium. Auch für Haustiere ist Streusalz schädlich - es verätzt die Pfoten der Tiere. Korrosionsschäden an Fahrzeugen gehen häufig auf das Konto von Streusalz. Auch Kleidung und Schuhe werden in Mitleidenschaft gezogen. Das Salz gelangt mit dem Schmelzwasser in den Boden und gelangt durch das Entwässerungssystem in die Gewässer. Das Grundwasser und die Flüsse werden belastet. Eine Versalzung der Trinkwasservorräte kann die Folge sein. Darüber hinaus erschwert Streusalz die Klärung der Abwässer in der Kläranlage. Eine umweltfreundliche und sichere Alternative ist das Beräumen der Flächen und das Streuen mit salzfreien, abstumpfenden Streumitteln mit dem Blauen Engel. Diese Produkte stumpfen glatte Wege sicher ab und schonen dabei auch Gehölze und Bäume am Wegesrand. Weitere Infos auch zu Anbietern und Produkten erhalten Sie unter www.blauer-engel.de, Stichwort: „Streugut“.

Erlaubt sind darüber hinaus Streumittel wie Sand, Splitt und Granulat. Aber auch bei diesen Materialien ist zu beachten, dass sie sich umweltschädlich auswirken können, insbesondere wenn sie zu massiv ausgebracht werden. Darum bitte sparsam verwenden.

Bei Schneefall reicht es oft aus, Gehwege gründlich mit Schippe oder Besen zu Räumen. Mehr  zu den Räum- und Streupflichten in Lübeck erfahren Sie in einem von den Entsorgungsbetrieben Lübeck herausgegeben Faltblatt „Winterdienst in Lübeck“. Das Faltblatt haben die Lübecker Haushalte im Oktober über einen Verteilservice erhalten. Es liegt kostenlos bei den Entsorgungsbetrieben Lübeck im Servicepunkt in der Malmöstraße 22 sowie im Bereich Umweltschutz zur Abholung bereit.

Darüber hinaus steht es im Internet unter www.entsorgung.luebeck.de als download zur Verfügung. Hier sowie auf Anfrage erhalten Sie die Informationsschrift auch in den Sprachen englisch, türkisch, polnisch und russisch. Weitergehende Auskünfte sind am vom Service-Telefon der Entsorgungsbetriebe Lübeck erhältlich: 01803/68 00 70 (9 Ct./Min. a. d. dt. Festnetz, Mobil abweichend, max. 42 Ct./Min.)  Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8 bis 17 Uhr, Freitag 8 bis 16 Uhr.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de