Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 17. Dezember 2017

Ausgabe vom 23. November 2010

Nachhaltige Entwicklung

UN-Umweltminister Klaus Töpfer hält die Willy-Brandt-Rede Lübeck 2010

„Nachhaltige Entwicklung – der neue Begriff für Frieden“ unter dieser Überschrift bündelt Klaus Töpfer seine Ausführungen in der zweiten Willy-Brandt-Rede Lübeck. Er hält sie am Mittwoch, dem 1. Dezember, um 19 Uhr im Lübecker Kolosseum, Kronsforder Allee 25.

Die Willy-Brandt-Rede Lübeck ist ein neues Veranstaltungsformat des Willy-Brandt-Hauses. Einmal jährlich analysierende herausragende Persönlichkeiten drängende gesellschaftliche Probleme und entwickeln dafür mögliche Lösungsstrategien.

Mit Klaus Töpfer konnte das Willy-Brandt-Haus einen Redner gewinnen, der sich seit Jahren mit dem Thema Nachhaltigkeit beschäftigt. Klaus Töpfer ist Gründungsdirektor des Instituts für Klimawandel, Erdsystem und Nachhaltigkeit (IASS) in Potsdam und gilt als einer der renommiertesten Experten zu Umwelt- und Klimafragen weltweit. Er war einer der ersten Umweltminister der Bundesrepublik Deutschland und von 1998-2006 Exekutivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) mit Sitz in Nairobi. In dieser Zeit war er auch Unter-Generalsekretär der Vereinten Nationen.

Die Willy-Brandt-Rede Lübeck 2010 wird von der Hamburger Gesellschaft zur Förderung der Demokratie und des Völkerrechts unterstützt und findet in Kooperation mit der Hansestadt Lübeck statt. Der Eintritt ist frei. Es wird um verbindliche Anmeldung gebeten unter besucherservice@willy-brandt-luebeck.de oder Telefon 0451/122-4250.

 

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de