Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 24. Oktober 2017

Ausgabe vom 14. Dezember 2010

Azubi-Projekt mit neuen Ideen

Kooperation der LTM mit der Hanse-Schule zur Verschönerung ausgewählter Stände

Die Qualität des Weihnachtsmarktes soll weiter wachsen. Das Konzept der Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) zur Qualitätssteigerung sieht eine Verbesserung des äußeren Erscheinungsbildes der Stände in zentralen Bereichen der Veranstaltungsfläche vor. Ein Projekt mit Auszubildenden der Hanse-Schule in Lübeck wird in diesem Jahr dabei zusätzlich für frischen Wind bei der individuellen Standgestaltung verschiedener Handelsstände sorgen.

Zahlreiche Maßnahmen wurden seit 2009 bei der Standgestaltung auf dem Weihnachtsmarkt bereits umgesetzt. Dazu gehören die Schaffung eines Qualitätsrates aus unterschiedlichen Akteuren aus Handel, Kultur und Politik. Zur Beurteilung der Gestaltung und des Angebotes auf den Weihnachtsmärkten wurden Qualitätskriterien festgelegt, die bei der Betreiberauswahl 2010 berücksichtigt wurden. Darüber hinaus wurden die Richtlinien für die Standgestaltung in die Standplatzverträge aufgenommen. Im Rahmen einer Kooperation zwischen der LTM und der Hanse-Schule für Wirtschaft und Verwaltung in Lübeck haben im Schuljahr 2010/2011 sechzehn Auszubildende des zweiten Jahrgangs der „Veranstaltungskaufleute“ mit Unterstützung einer Innenarchitektin Vorschläge zur Standgestaltung entwickelt. Die Auszubildenden haben in sechs Projektteams vierzehn Händler aus der oberen Breiten Straße, den Arkaden und dem Markt hinsichtlich einer Optimierung ihrer Standgestaltung betreut. Die Ideen reichten von der Innenausstattung der Stände und der Dekoration der Waren über die Warenpräsentation bis zur Licht- und Farbgestaltung. „Wir möchten die Attraktivität der Stände erhöhen und eine besondere Wohlfühlatmosphäre herstellen. Je positiver die Sinne unserer Gäste angesprochen werden, um so höher ist ihre Verweildauer und Aufenthaltsqualität,“ erklärt Andrea Gastager.

Auch Hermann Wolter, Schulleiter der Hanse-Schule, ist vom Erfolg des Projektes überzeugt: „Die Aufgabe war für die Schüler der Fachklasse für Veranstaltungskaufleute eine echte Herausforderung und hat ihnen die Möglichkeit gegeben, neben ihrem jeweiligen Ausbildungsbetrieb einen weiteren Aspekt der Veranstaltungswirtschaft kennen zu lernen.“ Dazu Stefan Maaß, Projektleiter an der Hanse-Schule: „Die Erarbeitung der Verbesserungs- und Umsetzungsvorschläge in den Projektgruppen war praxisbezogen und sehr lehrreich. Das Ergebnis in den Projektgruppen und die Umsetzung der Vorschläge durch die Händler war für alle Beteiligten eine positive Erfahrung und ein voller Erfolg.“

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de