Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 17. Oktober 2017

Ausgabe vom 14. Dezember 2010

Mir geht es schlecht

Autor: Braunbär Bruno

Die Linke

Liebe LübeckerInnen, ich bin Braunbär Bruno und wohne zurzeit noch im Lübecker Tierpark in einem kleinen Ein-Raumkäfig. Mir geht es nicht gut – gar nicht gut. Die BfL hatten mich zum Ehrenmitglied in ihrer Wählervereinigung gemacht. Sie haben mich und meine Zookollegen, in den letzten Jahren, nur für ihre Zwecke instrumentalisiert. Von Frau Stadthaus-Panissié bin ich besonders enttäuscht, ich dachte sie ist eine Tierfreundin - aber sie setzt sich für den Erhalt Horrorzoos ein. Es ist bedauerlich, dass sie es nicht mitbekommen hat, dass Menschen uns Tieren gegenüber eine Verantwortung haben und wir kein Spielzeug sind. Ihr Vorschlag meine Gefangenschaft und damit meine Qualen auch noch im Guinnessbuch der Rekorde zu verewigen, finde ich ganz schlimm. Bei denen möchte ich nicht länger Ehrenmitglied sein, damit ist jetzt Schluss. Ich bin jetzt ganz weg von der Politik, ich möchte mich jetzt nur noch auf mich konzentrieren. Aber den Linken bin dankbar, hier noch einmal schreiben zu dürfen. Vor Kurzem war ich ja schon wieder einmal Thema in der Zeitung. Es gab sogar eine Online-Abstimmung, ob ich leben soll oder nicht. Das hat mich sehr traurig gemacht. Ich bin doch nur ein alter und leider sehr kranker Bär. Statt einer öffentlichen Diskussion der

Bürger über meinen Gesundheitszustand zu führen, hätte ich lieber eine tierärztliche Untersuchung. Gerne kann mich auch eine Gruppe von Tierärzten gemeinsam untersuchen – benannt können sie von der Stadt, vom Tierpark und von den Tierschutzorganisationen werden. Dann sind alle Zweifel ausgeräumt, ob ich leben oder sterben soll.

V.i.S.d.P.: Antje Jansen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de