Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 24. Oktober 2017

Ausgabe vom 14. Dezember 2010

Haben Sie Migrationshintergrund?

Autorin: Katja Mentz

Die Grünen

Wer nach 1949 zugewandert, wer eingebürgert oder AusländerIn ist oder mindestens einen Elternteil mit einem dieser Merkmale hat, ist nach offizieller Definition eine Person mit „Migrationshintergrund“. Dies trifft auf 19 Prozent der hier lebenden Menschen zu, rund 40.000 LübeckerInnen. Für die Mehrheit der Bevölkerung spielt ihre ethnische Herkunft keine wesentliche Rolle. Doch etliche Menschen fühlen sich nicht in die Gesellschaft integriert. Sie haben hier Wurzeln geschlagen, leben zum Teil seit Jahrzehnten in Deutschland, fühlen sich dennoch nicht willkommen und partizipieren nicht gleichberechtigt. Für Kinder und Jugendliche ist obendrein die soziale Herkunft ein Kriterium, das über ihren Platz in der Gesellschaft entscheidet. Mittlerweile verlassen viele junge Erwachsene gut ausgebildet Deutschland, weil sie hier Vorurteilen und Diskriminierung ausgesetzt sind. Deutschland wird zum Auswanderungsland. Höchste Zeit zu handeln! In Lübeck sind wir auf dem Weg. Um ein kommunales Konzept zu erarbeiten, lud die Stabsstelle für Integration Anfang Dezember zu einem zweitägigen Beteiligungsworkshop im Rathaus ein. Über achtzig Teilnehmende aus Politik, Verwaltung, Forum für Migrantinnen und Migranten, sowie der freien Träger erarbeiteten in Gruppen zu unterschiedlichen Themen konkrete Leitziele und diskutierten Wege der Umsetzung. Welche Angebote gibt es bereits? Welche Maßnahmen sollten auf kommunaler Ebene ergriffen werden, um Integration zu ermöglichen und Diskriminierung entgegenzuwirken? Und welche Verantwortung trägt jedes einzelne Mitglied unserer Gesellschaft?

V.i.S.d.P.: Katja Mentz

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de