Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 18. Januar 2011

Mobilfunk – Segen oder Fluch?

Autor: Daniel Zafferi

Die LINKE

Mobilfunktelefone sind schon seit langer Zeit ein verbreitetes und nicht mehr wegzudenkendes Kommunikationsmedium. Im Laufe der Zeit haben sie sich so modern entwickelt, dass sie einen Computer im Jackentaschenformat gleich kommen. Unzählige Anbieter überfüllen den Markt mit ihren Modellen. Keiner dieser Mobilfunktelefone hätte eine Funktion ohne Netz, welches von einer Sendezentrale ausgeht. Hier befindet sich ein Strahlenmodus. Ein Sendemast der Telekom steht auch im Stadtteil Kücknitz, Solmitzstraße Straßenfeld. Dieser Strahlenradius beträgt eine Reichweite von 15,22 Meter. Und auf diesem Gelände plant man nun den Bau einer KiTa. Obwohl 2004 eine Messung ergab, dass die Strahlenwerte im Umkreis sehr hoch waren und ein damit verbundenes Gesundheitsrisiko bestünde, gibt es heute andere Ergebnisse. Jetzt in 2011 sollen jene Werte niedriger sein als zuvor, sodass kein Risiko mehr vorhanden ist. Das ist keine Sicherheit auf die man sich verlassen kann. Bevor man in Kücknitz eine Kindertagesstätte oder ähnliche Projekte plant, sollte man eine 100%ige Gutachtenvorlage erhalten. Anhand dessen könnte man dann bei einer konkreten Bewertung und dem damit verbundenen Ergebnis entsprechender handeln. Ohne Sicherheitsmaßnahmen in der Bauweise wäre es insbesondere unverantwortlich, Kinder diesem Strahlenfeld auszusetzen. Mit entsprechender Isolationstechnik ließe sich diese schleichende Gefahr verhindern. Unsere Fraktion wird diesem Vorhaben mit großer Verantwortung entgegen treten und sich für weitere Prüfungen einsetzen. Nicht nur für Kinder sondern auch für Erwachsene.

V.i.S.d.P.: Antje Jansen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de