Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 16. Dezember 2017

Ausgabe vom 08. Februar 2011

Seniorenheime: Positiver Ausblick

Autor: Gregor Voht

Bürger für Lübeck

In der Bürgerschaftssitzung am 28.01.2011 stand der Wirtschaftsplan der städtischen Senioreneinrichtungen der Hansestadt Lübeck für 2011 zur Beratung. Dieser sieht für das Geschäftsjahr eine Planung eines Defizits von 754.900 Euro vor. Ein Umstand, der von den Bürgern für Lübeck (BfL) sehr kritisch gesehen wird. Die Zielsetzung der Einrichtungen ist es, kos-tendeckend zu wirtschaften. Dies wird momentan eindeutig nicht mehr erfüllt. Hier muss dringend etwas geändert werden. Veränderungen möglich zu machen, damit beschäftigt sich seit seinem Amtsantritt Sozialsenator Sven Schindler nach Wahrnehmung der BfL sehr intensiv und engagiert. Um einen Ansatz zur Konsolidierung des Eigenbetriebs zu erarbeiten wird nun zunächst ein Unternehmensberater mit Erfahrungen im Bereich von Senioreneinrichtungen den gesamten Betrieb aller Häuser in Augenschein nehmen und Strukturveränderungen vorschlagen. Die Bürger für Lübeck (BfL) loben diesen Schritt von Senator Sven Schindler externen Sachverstand einzubeziehen, um der unerfreulichen Lage so bald als möglich zu entkommen. Das Wiederaufrichten des Eigenbetriebs ist zu schaffen. Politik, Verwaltung und Bedienstete sind sich der Lage bewusst und alle gleichermaßen sehr bemüht, eine Verbesserung herbeizuführen. Was jedoch trotz positiver Aussichten faktisch bleibt ist ein Defizit im Jahr 2011, welches sich zukünftig nicht wiederholen darf. Die BfL werden daher auf die Einhaltung des straffen Zeitplans des Senators drängen. Danach sollen zur Jahresmitte Vorschläge auf dem Tisch liegen. An Umsetzungsbereitschaft sollte es aber auch nicht mangeln.

V.i.S.d.P.: Dr. R. Mildner

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de