Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 22. Februar 2011

Metropolregion nachhaltig gestalten

Autor: Hans-Jürgen Schubert

Die Grünen

Es kann für die kommunale Teilnahme an internationalen wirtschaftlichen Verflechtungen zweckmäßig sein, auf die Entwicklung regionaler Wirtschaftsräume zu setzen, statt sich in alten Verwaltungsgrenzen von Kreisen und Bundesländern zu organisieren. Die Nachhaltigkeit solcher Orientierungen muss sich jedoch in der Sozial-, Wirtschafts- und Umweltpolitik zugleich zeigen. Auf dem Verkehrssektor sind die bisherigen Konzepte für eine um Lübeck erweiterte Metropolregion Hamburg mit Sicherheit nicht nachhaltig. Die Funktion eines Verkehrskreuzes für den Ostseeraum soll die Region unter anderem über fünf Autobahnen erhalten, während verbal von intelligenten Mobilitätskonzepten die Rede ist. Der Flughafen Blankensee wird zum Ausweichflughafen Hamburgs degradiert, während er dem Bundesluftfahrtkonzept zufolge in unserer Region eine eigenständige Rolle haben könnte. Die hohe Anzahl der Berufspendler soll sogar gesteigert werden, als ob die Trennung von Arbeits- und Wohnort etwas Erstrebenswertes ist. Eine Integration Lübecks in die Metropolregion Hamburg weist noch andere Nachhaltigkeits-Defizite auf. Regionale Trinkwasserversorgung bedeutet mehr Wasserimport über private Hamburger Wasserunternehmen anstelle der Pflege unserer städtischen Wasserversorgung. Die Naherholungsmöglichkeiten an den Binnengewässern werden dezimiert, weil Wohngrundstücke am Wasser hier billiger sind als in der Hamburger HafenCity. Bis zur Entscheidung im Herbst über eine Mitgliedschaft Lübecks müssen die Weichen substanziell anders gestellt werden, nicht nur durch sprachliche Verschönerung der Konzepte.

V.i.S.d.P.: H.-J. Schubert

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de