Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Ausgabe vom 01. März 2011

Mühlentorbrücke wird zur Einbahnstraße

Voraussichtliche Dauer vier Wochen • Defekte Wasserleitung wird repariert

Autofahrer müssen seit gestern mit erheblichen Behinderungen rechnen: Die Mühlentorbrücke wird auf Grund von Bauarbeiten für vier Wochen zur Einbahnstraße. Fahrzeuge können nur stadteinwärts fahren. Das dürfte zu Problemen besonders im Bereich Berliner Platz führen.

In der Brücke ist eine 45 Zentimeter dicke Wasserleitung defekt und abgeschiebert. Die Reparaturarbeiten sind aufwändig, da sich die Leitung im Brückenkasten befindet. Zwei Fahrspuren müssen für rund vier Wochen voll gesperrt werden. Der Verkehr aus Richtung Innenstadt muss einen Umweg über die Wallstraße, Possehlstraße, Berliner Platz, St.-Jürgen-Ring und Kronsforder Allee nehmen. Große Hinweisschilder werden auf die neue Verkehrsführung bereits in der Possehlstraße aufmerksam machen. Zu Staus wird es inbesondere am Berliner Platz kommen.

Sollte die Wallstraße wegen Hochwasser gesperrt werden, hat die Stadt einen weiteren Umleitungsplan vorbereitet. Der soll aber nur im Bedarfsfall bekannt gegeben werden. Auch der Busverkehr ist betroffen. Die Busse werden stadtauswärts über die Wahmstraße, Krähenstraße und die Hüxtertorallee umgeleitet. Dabei werden auch die Haltestellen Krähenstraße und Hüxterdamm angefahren. Für die rund 4000 Fahrgäste, die täglich am Fegefeuer und an der Mühlentorbrücke ein- und aussteigen, müssen zusätzliche Wege von bis zu 300 Metern in Kauf nehmen. Stadteinwärts fahren alle elf betroffenen Linien normal.

Das Wasserrohr wurde 1902 zusammen mit der Brücke gebaut und ist noch genietet. Um Verkehrsbehinderungen zu vermeiden, sollte eigentlich auf die anstehende Sanierung der Brücke gewartet werden, um das Rohr auszutauschen. Auch wenn aktuell kein Wassermangel in der Innenstadt droht, muss die Wasserleitung jetzt aber vorzeitig auf rund 110 Metern Länge ausgetauscht werden. Es ist nicht die einzige alte Leitung in Lübeck. Auch bei der Bahnhofsbrücke wird auf den anstehenden Neubau gewartet.       vg

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de