Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 21. Oktober 2017

Ausgabe vom 01. März 2011

Leuchtenfeld: kein Landschaftspark!

Autor: Thomas Schapke

Bürger für Lübeck

Für den schon bestehenden Teil der Paul-Brümmer-Straße ist der Parkplatz Leuchtenfeld als Ausgleichsfläche vorgesehen und soll laut Masterplan für Travemünde zu einem Landschaftspark umgewidmet werden. Nach unseren vorliegenden Informationen fallen für die Umwandlung Kosten von etwa einer Million Euro an. Als Ersatz für das Leuchtenfeld erwägt die Stadt mit Investoren für ein Parkhaus an anderer Stelle zu verhandeln. Das kann dauern – Parkhauspläne gibt es schon seit Jahrzehnten für Travemünde. Bisher ohne Erfolg! Eines der wichtigsten Argumente für den Erhalt des Parkplatzes ist, dass der Kurbetrieb dort eine nicht unerhebliche Summe an Parkgebühren verbuchen kann und diese Einnahmen mit für den Tourismus in Travemünde verwendet. Sollten diese Erträge wegfallen, fällt der Zuschussbedarf an den Kurbetrieb höher aus! Nicht zuletzt ist der Parkplatz besonders für Strandbesucher und Tagesausflügler interessant, gerade jetzt, wo die Parkplätze am ehemaligen Aqua Top weggefallen sind, dieses wurde auch in Gesprächen mit einigen von unseren Travemünder Strandkorbvermietern angemahnt! Den Besucherinnen und Besuchern Travemündes sollen auch attraktive und kostengünstige Parkplätze in Standnähe angeboten werden! Lange Wege zum Strand darf es nicht geben. Wir BfL fordern, dass der Parkplatz Leuchtenfeld zumindest bis die Parkhausfrage geklärt ist erhalten bleibt oder instandgesetzt und so eine vernünftige und ordentliche Parkplatzfläche wird. Letztendlich ist der Parkplatz auch ein wichtiger Bestandteil für die Travemünder Woche, dies darf nicht aus den Augen verloren werden.

V.i.S.d.P.: Dr. R. Mildner

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de