Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 22. März 2011

Kostenloser Eintritt

Autor: Ragnar Lüttke

Die Linke

Seit dem 28. Januar haben Lübeck-Pass-Inhaber jeden letzen Freitag im Monat freien Eintritt in allen Lübecker Museen. Diese neue Regelung geht auf einen Antrag der Linken zurück. Wir hatten vorgeschlagen, dass ein Tag im Monat generell ein eintrittsfreier Museumstag für jedermann sein solle. Aber wir haben uns überzeugen lassen, dass diese Regelung von Reiseveranstaltern ausgenutzt werden würde. Für die Museen wird es durch die neue Regelung kaum finanzielle Einbußen geben. Es hat den positiven Effekt, dass mehr Lübeckerinnen und Lübecker ins Museum gehen um die interessanten und spannenden Ausstellungen der Museen erleben zu können. So soll es auch sein, alle Menschen in der Stadt müssen unabhängig von ihren Geldbeutel am kulturellen Leben teilhaben können. Deshalb setzt sich die Linke in der Bürgerschaft für sozialausgeglichene Tarife bei Eintrittsgeldern und auch bei den Fahrkosten ein. Leider ist diese Neuregelung noch nicht ausreichend bekannt geworden. Es wäre sehr schade, wenn das Angebot nicht so umfangreich genutzt wird, weil es unzureichend in der Öffentlichkeit und bei den Betroffenen bekannt gemacht worden ist. Den Lübeck-Pass bekommen alle Empfänger von Arbeitslosengeld II bzw. von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch II (Hartz IV), Sozialhilfeberechtigte, Zivildienst- und Wehrdienstleistende, BaföG-Empfänger, Bewohner von Lübecker Alten- und Pflegeheimen und städtischen Lübecker Einrichtungen, die nur einen „Barbetrag zur persönlichen Verfügung“ erhalten. Den Pass wird im Bereich Soziale Sicherung, und in den Lübecker Stadtteilbüros ausgestellt.

V.i.S.d.P.:  Antje Jansen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de