Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 17. Oktober 2017

Ausgabe vom 05. April 2011

Plakatwettbewerb zur Neuproduktion

Jugendliche beschäftigen sich intensiv und gestalterisch mit Kleists Komödie

Gemeinsam mit der Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck e.v. hat das Theater Lübeck die Schülerinnen und Schüler der Oberstufen aus Lübeck und Umgebung zu dem mittlerweile zur festen Institution gewordenen Plakatwettbewerb eingeladen. Die Aufgabe in dieser Spielzeit war, für die Komödie „Amphitryon“ von Heinrich von Kleist ein Plakat zu entwerfen, mit dem für die Inszenierung öffentlich geworben werden wird. Das Schauspiel hat am Freitag, den 15. April, um 20 Uhr in den Kammerspielen Premiere; die Komödie ist für Jugendliche ab der Oberstufe geeignet.

Die Resonanz in diesem Jahr war enorm, über 100 Entwürfe wurden eingereicht, u.a. von Schülerinnen und Schülern folgender Schulen: Oberschule zum Dom, Lübeck; Baltic Gesamtschule, Lübeck; Leibniz Gymnaisum, Bad Schwartau; Johanneum zu Lübeck; Carl Maria von Weber Gymnasium, Eutin; Theodor Thomsen Schule, Bad Oldesloe; Freie Waldorfschule, Lübeck

Eine Jury mit Vertretern vom Theater, der Presse, der Schule und der Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck e.v. hat die besten drei Entwürfe prämiert und in einer kleinen Feierstunde die ausgewählten Plakate vorgestellt.  Folgende Jurymitglieder waren anwesend: Anne-Dore Brütt-Schwertfeger, Michael Weiß, Katja Tollgreve-Beutin, Arndt Voss, Renate Blankenburg, Swaantje Karstens von der Gesellschaft der Theaterfreunde Lübeck e.V.; Jürgen Feldhoff, Lübecker Nachrichten; Knut Winkmann, Leitung Theaterpädagogik Theater Lübeck; Peter Helling, Leitender Schauspieldramaturg; Luisa Beeli, Ausstatterin von „Amphitryon“; sowie die teilnehmenden Schulklassen. Die Moderation übernahm Andreas Hutzel, Schauspieler am Theater Lübeck.

Gewonnen haben: 1. Platz: Christopher Schmidt, Baltic Gesamtschule, Lübeck; 2. Platz: Jasmin Schüssler, Johanneum zu Lübeck; 3. Platz: Phong Anh Pham Thi und Madlyn Kelling; Oberschule zum Dom. Als Preise winken 250 Euro für den ersten, 150 Euro für den zweiten und 100 Euro für den dritten Platz. Die drei Plakate werden im Theater ausgestellt. Das Siegerplakat wird  in Lübeck, Bad Schwartau, Eutin und Stockelsdorf öffentlich die Schauspielproduktion bewerben. Darüber hinaus erhalten alle TeilnehmerInnen zwei Eintrittskarten zum Besuch einer der Vorstellungen des Schauspiels „Amphitryon“.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de