Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 05. April 2011

Frischer Wind für Travemünde

Autor: Harald Quirder

SPD

Beharrlichkeit zahlt sich aus. Die immer wieder von der SPD im Rathaus vorangetriebene Einigung mit der Maritim-Gruppe hat es möglich gemacht. Das marode Aqua Top ist Geschichte. Die Herausforderung der kommenden Jahre ist die städtebauliche Neuordnung des zentralen Kurgebietes. Diesem Ziel hat sich das laufende Inves-torenauswahlverfahren unterzuordnen. In erster Linie gilt es, eine Architektur zu entwickeln, die dieser exponierten Stelle in Travemünde gerecht wird. Die SPD begrüßt, dass der Verkaufserlös im Bieterverfahren nicht die allein entscheidende Rolle spielt, dass das Nutzungs- und Betriebskonzept bei der Auswahl des Investors nahezu gleichwertig zum Kaufpreis gewichtet wird und dass der nach diesen Kriterien ausgewählte Investor dann binnen einen Jahres einen Architekturwettbewerb durchführen muss. Erst danach entscheidet die Bürgerschaft endgültig über den Verkauf des Grundstückes. Um klar zu stellen, dass für uns an dieser Stelle eine Nutzung mit Ferienwohnungen nicht in Frage kommt, wird auf Antrag der SPD in der Ausschreibung noch einmal darauf hingewiesen, dass die Fremdenverkehrssatzung einzuhalten ist. Dies Verfahren soll eine angemessene Nutzung in einer angemessenen Architektur gewährleisten, denn wir wollen dort: 1.) einen Hotelneubau mit hohem Standard, 2.) den Standort ergänzende gastronomische Nutzung und Läden.
3.) witterungsunabhängige Veranstaltungs- und Aufenthaltsflächen, die auch nicht Nichthotelgästen zur Verfügung stehen.
4.) die Nutzungsmöglichkeit eines Schwimmbades für Nichthotelgäste.

V.i.S.d.P.: Peter Reinhardt

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de