Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 26. April 2011

25 Jahre und ein bisschen weiter...

Autorin: Katja Mentz

Die Grünen

Vor 25 Jahren, im April 1986, zogen die Lübecker GRÜNEN zum ersten Mal in die Bürgerschaft. Damals zu viert gab es alsbald Ärger. Im Rathaus wollte man den Neulingen kein Büro geben, so zog die GRÜNE Fraktion ins Kanzleigebäude direkt nebenan. Für GRÜNE ganz gewöhnlich, befestigten sie von innen einen Aufkleber am Fenster „Atomkraft? Nein Danke!“. Nicht lange, da wurde der Aufkleber im Auftrag des Bürgermeisters entfernt - ohne die GRÜNEN zu fragen, verschaffte man sich Zutritt zum Büro. Das Rathaus und auch das Kanzleigebäude dürfen als Kulturdenkmal nicht mit Aufklebern verschandelt werden, so der offizielle Grund. Der GRÜNE Geschäftsführer erneuerte den Aufkleber, Bürgermeister Knüppel ließ ihn wieder entfernen. So ging es tagelang. Die GRÜNEN, das Kulturdenkmal in Ehren haltend, stellten daraufhin ein Stück Holz aus dem 12. Jahrhundert ins Fenster... darauf ein kleiner gelber Aufkleber „Atomkraft? Nein Danke!“ und tauschten das Schloss aus. Heute, 25 Jahre später, prangt ein kleines gelbes Plakat an unserem Bürofenster zur Marktseite „Lübeck kämpft gegen Atomkraft“, in der Bürgerschaft haben wir jüngst eine Resolution dazu verabschiedet. Zu unserer Jubiläumsfeier am 30. April um 17 Uhr im Lübecker RATHAUS wird Karl-Martin Hentschel, Vorsitzender der GRÜNEN im Landtag a.D., sein Buch „Es bleibe Licht – 100% Ökostrom für Europa“ vorstellen. Um 18 Uhr hält Valerie Wilms, Mitglied der Bundestagsfraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, einen Vortrag zum Thema „Grüne Energierevolution - Richtige Lehren aus Japan ziehen“. Hierzu laden wir Sie herzlich ein.

V.i.S.d.P.: Katja Mentz

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de