Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 12. Dezember 2017

Ausgabe vom 03. Mai 2011

Barlach literarisch

Die aktuelle Sonderausstellung im Günter Grass-Haus zeigt, in welcher Weise sich der Künstler Ernst Barlach (1870-1938) in seinen Werken mit Mythen auseinandersetzte. Zu sehen sind herausragende Beispiele seiner literarischen und bildkünstlerischen Arbeiten, etwa Handschriften seiner Dramen und Prosatexte, Publikationen seiner literarischen Werke bis in die jüngste Zeit, Illustrationen zu eigenen und fremden Texten sowie meisterhafte Handzeichnungen und Plastiken.

 Im Rahmen dieser Ausstellung lesen am Sonntag, dem 8. Mai, ab 19 Uhr die Schauspieler Lisa Charlotte Friedrich, Andreas Hutzel und Götz van Ooyen vom Schauspiel-Ensemble des Lübecker Theaters aus den bekanntesten Dramen Ernst Barlachs – der „Arme Vetter“ und “Der blaue Boll“ – vor.

Der Eintritt kostet zwölf, ermäßigt neun Euro. Karten sind im Günter Grass-Haus erhältlich oder können unter Telefon 0451/122 4230 reserviert werden.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de