Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 17. Dezember 2017

Ausgabe vom 03. Mai 2011

Spielplätze – Erhalt oder Neubau?

Autor: Tim Stüttgen

Die Linke

220 städtische Geräte- und Ballspielplätze gibt es noch in Lübeck. Mit 2,9qm Spielplatzfläche je Einwohner liegt unsere Stadt über dem Richtwert von 1,5 bis 2,0 qm pro Einwohner. Über 70 Prozent der Spielplätze wurden zwischen 1950 und 1980 angelegt, einige wenige sogar schon in den 30er Jahren. All diese sind oft noch mit ihren ursprünglichen Geräten ausgestattet, die sich nicht zuletzt wegen guter Wartung über Jahrzehnte hinweg als nahezu unverwüstlich erwiesen haben. Neuere Plätze sind dagegen oft interessanter angelegt und bieten ein wesentlich abwechslungsreicheres Spiel- und Bewegungsangebot. Das Holz, das für die Geräte verwendet wurde, hat sich aber als deutlich weniger dauerhaft erwiesen. So ist die kuriose Situation entstanden, dass nicht mehr zeitgemäße Plätze, die längst eine Neugestaltung nötig haben, völlig intakte Spielgeräte aufweisen. Andererseits müssen auf Plätzen, die erst in jüngerer Zeit angelegt wurden, kaputte Geräte durch neue ersetzt werden. Eine Untersuchung hat ergeben, dass bis 2020 an die 5 Millionen Euro für Instandsetzung und Erneuerung von 108 Spielplätzen ausgegeben werden müssen. Andererseits gibt es eine Liste von 30 Plätzen, bei denen geprüft wird, ob sie aus der Pflege und Instandhaltung des Grünflächenamtes genommen werden können. Dies kann beispielsweise durch die Übertragung in die Verantwortung einer Wohnungsbaugesellschaft geschehen, durch die Umwandlung in eine Grünfläche oder den Verkauf als Bauland. Deshalb haben wir uns mit dem Rad aufgemacht und uns vor Ort über ein Dutzend Spielplätze angesehen. Das werden wir fortsetzen.

V.i.S.d.P.: Antje Jansen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de