Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Ausgabe vom 10. Mai 2011

Einbahnstraßen für Radfahrer frei

Fast neun Kilometer Einbahnstraßen für Radler in beide Richtung befahrbar

In den kommenden Tagen wird auf weiteren rund 4,5 Kilometer Einbahnstraßen Radfahren das Fahren entgegen der Einbahn(straßen)-Richtung offiziell zugelassen und die entsprechenden Schilder aufgestellt. Das ist jetzt im Bauausschuss seitens des Bereichs Stadtplanung mitgeteilt worden. Mit den bereits vorher bestehenden Zulassungen des Gegenrichtungsradverkehrs in Einbahnstraßen (einschließlich der Fahrradstraße in der östlichen Altstadt sind dies derzeit etwa 4,25 Kilometer) werden künftig rund 75 Prozent aller Einbahnstraßen in der Lübecker Altstadt für Radfahrer in beiden Richtungen „offiziell“ befahrbar sein.

Ausgenommen bleiben weiterhin die Königstraße und einige Wohnstraßen in der Altstadt mit extrem schmalen Fahrbahnen zwischen den (Hoch-) Borden. In der Königstraße, wo Radfahrer immer wieder verkehrswidrig entgegen der Fahrtrichtung fahren kann keine offizielle Erlaubnis erteilt werden, weil diese Straße einen starken Bus- und Lieferverkehr aufweist. Zudem ist die Fahrbahn mit lediglich 3,20 Meter zwischen den Bordgerinnen zu schmal.

Um in einer Einbahnstraße das Fahren entgegen der Einbahnstraßenrichtung für Radfahrer zu erlauben, sind die Vorschriften der sogenannten Verwaltungsvorschrift zur Straßenverkehrs-Ordnung (VwV-StVO) zu beachten. Darin heißt es: „Beträgt in Einbahnstraßen die zulässige Höchstgeschwindigkeit nicht mehr als 30 km/h, kann Radverkehr in Gegenrichtung zugelassen werden, wenn

a) eine ausreichende Begegnungsbreite vorhanden ist, ausgenommen an kurzen Engstellen; bei Linienbusverkehr oder bei stärkerem Verkehrs mit Lastkraftwagen muss diese mindestens 3,5 m betragen,

b) die Verkehrsführung im Streckenverlauf sowie an Kreuzungen und Einmündungen übersichtlich ist,

c) für den Radverkehr dort, wo es orts- und verkehrsbezogen erforderlich ist, ein Schutzraum angelegt wird.“

 

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de