Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 22. Oktober 2017

Ausgabe vom 17. Mai 2011

40 Jahre „pro familia“

Jubiläumsveranstaltung in der Gemeinnützigen • Information und Beratung

Das 40jährige Jubiläum der Beratungsstelle „pro familia“ lockte kürzlich zahlreiche Gäste in die Gemeinnützige. Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer, Mitglieder der Lübecker Bürgerschaft und des Landtages sowie zahlreiche Freunde der Institution gehörten zur großen Gratulantenschar. Sigrid Dettlof vom Theater Combinale führte humorvoll durch das Programm und durch 40 Jahre Entwicklung in Sachen Liebe, Familie, Sexualität – unterstützt von Knut Winkmann vom Theater Lübeck.

In ihren Grußworten dankte Gabriele Schopenhauer „pro familia“ für die Arbeit der vergangenen Jahrzehnte, die nicht immer einfach war. „Sie geben Anleitung zur bewussten Elternschaft, begleiten beratend und auch alle 6. Schulklassen der Hansestadt nehmen das Angebot sehr gern an, mehr über Liebe, Sexualität und Partnerschaft zu erfahren“. Zudem sei die Überforderung vieler Eltern heutzutage Realität, es gebe wachsenden Bedarf an Pflegeeltern. „Es darf kein Kind verloren gehen! Ich arbeite als Lehrerin, ich weiß, wie sehr Traumatisierungen Kinder prägen können“, so die Stadtpräsidentin. Man dürfe nicht müde werden, „sondern dem Wunder leise die Hand hinhalten“.

Auch Antje Peters-Hirt, Direktorin der Gemeinnützigen, freute sich über 40 Jahre „pro familia“: „Die Institution hat ihre Wurzeln in der Gemeinnützigen, hier wurde 1967 eine ärztliche Beratungsstellen für Frauen und Familienplanung eingerichtet“.  Zu verdanken sei dies Dr. Theresia Priebe, heute 96jährig. Sie war von 1967 bis 1987 Vorsteherin der Mütterschule. Im Jahre 1971 übernahm der „pro familia“-Landesverband die Beratungsstelle.

„Wir wollen Raum geben und zuhören“, beschreibt Waltraut Radenbach, seit über 20 Jahren Leiterin von „pro familia“ Lübeck, ihre Arbeit. Sie dankte für die hervorragende Zusammenarbeit mit der Hansestadt Lübeck und den Ärztinnen und Ärzten, der Frauenklinik, dem Institut für Humangenetik und der Kinderklinik.

Zum Jubiläum hat pro familia Lübeck eine Festschrift mit ausführlichen Informationen über ihre Arbeit und Entwicklung in vier Jahrzehnten herausgegeben. Sie kann für zwei Euro (zzgl. Versandkosten) bei der Beratungsstelle pro familia Lübeck, Aegidienstraße 77, 23552 Lübeck, Telefon 0451/623309, Email: luebeck@profamilia.de, bestellt werden.             msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de