Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 16. Dezember 2017

Ausgabe vom 24. Mai 2011

Tag der Artenvielfalt

Autorin: Gunhild Duske

Die Grünen

Mit vielfältigen, attraktiven Angeboten wurde Lübecks „Artenvielfalt“ erlebbar, in Vorträgen, Ausstellungen, aber vor allem durch das direkte persönliche Naturerleben. Organisiert vom Bereich Naturschutz und dem Museum für Natur und Umwelt, unterstützt vom Stadtverkehr Lübeck, vom Jugend-Naturschutzhof Ringstedtenhof, der Sparkassenstiftung, der Stiftung Grönauer Heide und vielen EhrenamtlerInnen gab es zahlreiche Gelegenheiten, die Bedeutung der Artenvielfalt zu erkennen und zu erleben. Das Ziel solcher Erkenntnisse und Erlebnisse ist aber vor allem, Motivation und aktive Verantwortung der BürgerInnen und PlanerInnen für den Schutz der Artenvielfalt vor Ort zu wecken. Das beginnt beim Gärtnern im Hausgarten oder Kleingarten, bei der Pflege öffentlicher Grünflächen (Wildblumenwiesen – Repräsentationsgrün), bei der Ausweisung von Baugebieten, beim Straßenbau, bei der Pflege, Nutzung und Wartung von Uferbereichen. Klimawandel, Luft- und Wasserverschmutzung und Monokulturen zerstören die Lebensräume zahlloser Tier- und Pflanzenarten und damit auch die Umwelt des Menschen. Von den ca. 1,8 Millionen beschriebenen Tier- und Pflanzenarten sterben täglich durch menschliche Eingriffe ca. 70 Arten für immer aus. Deshalb haben die Vereinten Nationen 1992 in Rio den Schutz und die nachhaltige Nutzung der biologischen Vielfalt beschlossen. Das ist auch eine Verpflichtung für Lübeck, nicht nur symbolisch sondern in ganz konkreten Maßnahmen. Dabei ist nicht allein entscheidend, was mensch tut (Eingriff-Ausgleich), sondern ebenso wichtig, was mensch unterlässt (Verzicht auf Eingriff!).

V.i.S.d.P.: Katja Mentz

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de