Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 15. Dezember 2017

Ausgabe vom 14. Juni 2011

Finger weg vom Dummersdorfer Ufer!

Autorin: Dr. Hildegund Stamm

Lübecker BUNT

Wenn die Politk aus dem bevorstehenden Atom-Konsenz etwas lernen kann, ist es die Notwendigkeit zur rechtzeitigen Wahrnehmung von Bürgerinteressen und eine entsprechende Steuerung des politischen Verhaltens. Dass wir in Lübeck noch lange nicht so weit sind, zeigt die erneut aufgeflammte Diskussion darüber, ob sich der Skandinavienkai doch weiter in die hochwertige Naturschutzlandschaft Dummersdorfer Ufer hineinfressen darf oder nicht. Jeder, der diesem Vorhaben zum jetzigen Zeitpunkt das Wort redet, sollte sich das gut überlegen! Denn wir schreiben nicht mehr das Jahr 1980, wo nur einige junge Umweltschützer auf die Barrikaden gegen Naturzerstörung und Landschaftsverbrauch gingen - und dennoch großen Erfolg hatten. Das Thema Umweltschutz ist heute weitgehend Allgemeingut. Und die Beltquerung wird kommen. Somit halten wir es auch für ausgeschlossen,    weitere wertvolle Naturflächen für einen versiegelten Großhafen zu opfern, von dem noch nicht einmal klar ist, ob er unter dem Strich gerechnet der Hansestadt einen Vorteil bringt. Das Thema Arbeitsplätze ist wichtig, wird aber immer nur dann hinter dem Ofen hervorgeholt, wenn andere Interessen - etwa der Reeder und Spediteure - durchgesetzt werden sollen. Lübecks Haushalt ist katas-trophal, der Schuldenberg riesig. Wie kann das bei einem angeblich florierenden Hafen überhaupt sein? Die Kosten trägt die Allgemeinheit, tragen die Anwohner und Touristen: Schiffsabgase, nächtlicher Lärm und Naturvernichtung. Den Profit machen wieder andere. Man kann allen Beteiligten nur anraten: Finger weg vom Dummersdorfer Ufer -
sonst kracht es!

V.i.S.d.P.:

Dr. Hildegund Stamm

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de