Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ausgabe vom 05. Juli 2011

Trauer um Kurt Klawitter

Autor: Andreas Zander

CDU

Am 20. Juni 2011 verstarb das ehemalige Mitglied der CDU-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft, Kurt Klawitter. Der gelernte Textilkaufmann Kurt Klawitter kam nach dem Zweiten Weltkrieg aus seiner Heimatstadt Sopot bei Danzig in die Hansestadt Lübeck und bekleidete in seiner neuen Heimat schnell verschiedene ehrenamtliche Tätigkeiten. Insbesondere widmete er sich dem Wiederaufbau der katholischen Jugendorganisationen und war Vorsitzender des Berufsverbandes des Katholischen Kaufmännischen Vereins (KKV). Ab 1964 war Kurt Klawitter nebenamtlich, ab 1974 hauptamtlicher Rendant der katholischen Gemeinde in Lübeck. Bereits 1948 wurde Kurt Klawitter Mitglied der Lübecker CDU. 1950 wurde er Mitglied des Gesundheitsausschusses, später kam das Engagement im Schulausschuss, Kulturausschuss, Theaterausschuss, Sozialausschuss, Ausschuss für das Wohnungswesen und Ausschuss für Kriegsopferfürsorge hinzu. 1962-1974 war Kurt Klawitter für die CDU Mitglied der Lübecker Bürgerschaft. Für das politische Engagement ist Kurt Klawitter 1973 mit der Freiherr-vom-Stein-Medaille ausgezeichnet worden, 1974 folgte die Senatsplakette der Hansestadt Lübeck. Kurt Klawitter hat beinahe von Anfang an die Christlich-Demokratische Union in Lübeck entscheidend mitprägen können. Wer ihn noch kennen lernen konnte, erinnert sich gern an seine fröhliche und unprätentiöse Art. Zuletzt war Kurt Klawitter viele Jahre als Vorsitzender der Lübecker Senioren Union aktiv. Die CDU-Fraktion in der Lübecker Bürgerschaft wird ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

V.i.S.d.P.:  Andreas Zander

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de