Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 05. Juli 2011

Freundlichkeit als reine Wahltaktik

Autorin: Dr. Hildegund Stamm

Lübecker BUNT

Lübecks Bürgermeister beglückwünschte jüngst auf der Titelseite die Stadtzeitung zu Ihrer 700. Ausgabe und versicherte ihr, auch im Rathaus geschätzt zu sein. Da bleibt uns doch die Spucke weg! Das menschliche Gedächtnis mag zwar nur kurz zurückreichen, doch haben wir nicht vergessen, dass Herr Saxe seit seinem Amtsantritt immer wieder große Anstrengungen unternommen hat, um die eigene Rathauszeitung kaputt zu machen, weil ihm eine liebedienerische Lokalzeitung zur Machtsicherung ausreichte. Erst wurde der SZ mit Stellen- und Mittelstreichungen das Leben schwer gemacht. Dann versuchte Saxe mit einer Verlagerung der amtlichen Bekanntmachung ins Internet den herausgebenden Verlag zu vergrätzen. Es war die Bürgerschaft, die das Überleben der SZ gegen den Willen des Bürgermeisters sicherte und ein erneutes Meinungsmonopol verhinderte. Dass sich Saxe jetzt als Unterstützer und Freund der SZ gibt, ist nichts als Wahlkampftaktik: Vor der ersehnten Wiederwahl im November will sich der Bürgermeisterdarsteller keine neuen Feinde machen und setzt auf die Vergesslichkeit seiner Bürger. Es wäre aber schon ein kompletter Gedächtnisverlust nötig, um noch ein einziges Mal für diesen Mann zu stimmen: Lübecks riesiger Schuldenberg und der anhaltende Verfall seiner Infrastruktur sind die Folgen eines völligen Fehlens von Interesse, Kreativität und Engagement an der Stadtspitze. Wenn es dort nicht zu einem Wechsel kommt, wird es so weitergehen wie bisher. Wer kann das wollen? Wir nicht! Es wird Zeit, dass fähige Gegenkandidaten antreten und Lübeck aus der verflixten Saxe-Lethargie reißen!

V.i.S.d.P.: Dr. H. Stamm

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de