Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 15. Dezember 2017

Ausgabe vom 12. Juli 2011

Kein Willen zum Umdenken?

Autor: Ragnar Lüttke

Die Linke

Unsere Fraktion DIE LINKE hat bereits im Januar dieses Jahres zum wiederholten Male einen Antrag zur Teilnahme an der europäischen Mobilitätswoche gestellt. Die Mobilitätswochen mit einem Autofreien Tag schaffen Öffentlichkeit und Motivation fürs zu Fuß Gehen, Radfahren, Bus- und Bahnfahren. Im vergangenen Jahr haben weltweit 2200 Städte daran teilgenommen. Unser Antrag zur Beteiligung an der Mobilitätswoche beinhaltete unter anderem einen Tag der kostenlosen Nutzung des Öffentlichen Personen Nahverkehrs, einen freiwilligen Autofreien Tag und die Reservierung einzelner Straßen oder eines Stadtbereichs nur für Fußgänger und Radfahrer. Pünktlich zum Ende der Bewerbungsfrist liegt der Bürgerschaft nun ein Bericht des Fachbereichs „Wirtschaft und Soziales“ vor, in dem es heißt: „Eine Umsetzung des Bürgerschaftsantrags kommt in Anbetracht der Haushaltslage nicht in Betracht“. Der Stadtverkehr hat einen kostenlosen Tag abgelehnt, bzw. wollte diesen von der Stadt erstattet haben. Der Stadtverkehr ignoriert die Werbewirksamkeit einer solchen Maßnahme. Nur wenn die Bürgerinnen und Bürger, die bisher noch nicht ÖPNV
fahren, die Vorzüge des Stadtverkehrs kennenlernen, werden sie bereit sein vom Auto auf den Bus umzusteigen. Eine bessere Nutzung des Öffentlichen Personen Nahverkehrs bei weniger Autoverkehr ist für die Umwelt gut. Es verringert den Lärm in der Stadt, sowie die Schadstoffbelastung und das Unfallrisiko im Straßenverkehr. Es schont auch die Straßen und spart der Stadt dadurch Kosten. Letztendlich könnte durch eine bessere Auslastung des ÖPNV die Preise für den Bus sinken.

V.i.S.d.P.: Antje Jansen

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de