Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 26. Juli 2011

Holstentor zur Lohmühle

Autor: Dr. Volker Koß

Die Grünen

Km 0,00 Wir starten an der Kreuzung Holstentorplatz/Willy-Brandt-Allee auf einem breiten Radweg. Km 0,39 Links liegen Wally und Treibsand, das alternative Kulturzentrum Lübecks. Km 0,49 Hier endet unerwartet der Radweg. Vorsicht!!! Kein Verkehrsschild weist den Kfz-Verkehr auf querende RadfahrerInnen hin. Wir queren die Straße und fahren geradeaus weiter. Km 0,70 Ein Verkehrsschild verbietet, nach links in die Straße Auf der Wallhalbinsel abzubiegen. Wir verhalten uns verkehrsgerecht, steigen ab, schieben das Rad über die Straße und steigen wieder auf. Km 0,75 Ein Rad/Fußweg führt auf der Eisenbahnbrücke über den Stadtgraben. Nach der Brücke biegen wir links ab und genießen den breiten, makellosen Rad/Fußweg. Km 0,89 An der T-Einmündung biegen wir rechts ab. Eine Brücke führt über die zum Hafen laufenden Gleise. Km 1,22 Eine zweite Brücke überquert die Gleise der Bundesbahn. Vor uns liegen verlassen der alte Vieh- und Schlachthof. Wir biegen rechts in den Fuß/Radweg der Katharinenstraße ein. Km 1,30 Hier lohnt ein Blick nach rechts auf die Marien- und Jacobikirche. Km 1,58 Wir biegen nach links auf den Radweg der Karlstraße ab (Ampel). Km 2,00 Wir überqueren die Schwartauer Allee (Ampel) und fahren auf dem Radweg der Straße Bei der Lohmühle weiter. Km 2,41 Rechts liegen die Hansehalle und der Zugang zur Lohmühle. Km 2,80 Wir erreichen den Lohmühlenteller. Ein schöner, auch mit Kindern sicherer Radweg – abgesehen von km 0,49-0,7. Hier muss die Sicherheit der RadfahrerInnen verbessert werden! Die GRÜNEN werden das Problem im Bauausschuss ansprechen.

V.i.S.d.P.: Dr. Volker Koß

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de