Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 15. Dezember 2017

Ausgabe vom 30. August 2011

Kinderliteraturhaus

Die B├╝cherpiraten haben ein Zuhause

Die Bücherpiraten eröffneten mitten in der Altstadt Deutschlands wahrscheinlich größtes Kinderliteraturhaus. Dank der Unterstützung von Inge Drygala wurde ein Traum wahr: Drygala kaufte ein Altstadthaus und ließ es zu einem Kinderliteraturhaus umbauen. Seit dem 26. August haben die Bücherpiraten das Haus für eine symbolische Miete von einem Euro angemietet.

Dank der Possehl-Stiftung und der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck können die Bücherpiraten das historische Dielenhaus so einrichten, dass es ein wirkliches Kinderliteraturhaus wird. Beide Stiftungen unterstützen die Bücherpiraten seit Jahren. Sie fördern die Ausstattung des Kinderliteraturhauses.

„Wir sind ganz verliebt in das Haus“, meint Kerrin Kiesbye, 17. „Wir sind didimadadabüpihatowi. Die, die machen, dass das Bücherpiratenhaus toll wird“ Diese Gruppe hat über ein Jahr lang geplant, wie es in dem Haus aussehen wird. „Von der Kaffeemaschine bis zur Farbe der Sofas dürfen wir Jugendlichen bei allem mitentscheiden“, berichtet sie. Die Jugendlichen der didimadadabüpihatowi sind nur eine der zahlreichen Kinder- und Jugendgruppen des Lübecker Bücherpiraten e.V. Ob nun die Schmökerbande, die Jugendbuchtage oder das Fundbüro der Worte, alle werden ein Zuhause in der Fleischhauerstraße finden.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de