Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 11. Dezember 2017

Ausgabe vom 30. August 2011

Die Lübecker Volkshochschule verzeichnet stärkeren Teilnehmerzuspruch

„Oh, darf ich mir gleich eines mitnehmen?“, fragt ein Passant die Volkshochschulleiterin Christiane Wiebe beim Fototermin vor der VHS. Und er ist nicht der einzige, der schon vor der offiziellen Auslegung des Programms am gestrigen Montag Interesse an der Neuauflage für das Herbstsemester Interesse zeigt. „Nein, leider nicht“, lacht Wiebe und erteilt den Anfragen eine nette Absage.

Kurse der Volkshochschule sind begehrt und beliebt. Das spiegelt sich in den Teilnehmerzahlen wider. Besuchten das Frühlingssemester 2010  rund 7.000 Lernwillige, waren es im Frühlingssemester 2011 schon 300 mehr. Auch die Kursanzahl steigt stetig: Im Herbst und Winter werden 700 Kurse an 39 verschiedenen Stätten angeboten. Die Zahl der Unterrichtsstunden stieg im Frühjahrssemester 2011 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2010 ebenso: „Mit etwa 15.350 wurden rund 16 Prozent mehr Unterrichtsstunden durchgeführt“. Eine erhöhte Anzahl von Unterrichtsstunden ergab sich auch dadurch, dass seit Herbst 2010 ein Vorbereitungskurs auf den Mittleren Bildungsabschluss ins VHS-Programm aufgenommen wurde. „Und wir haben uns noch mehr an den Wünschen und Bedürfnissen der Menschen orientiert“, so Wiebe.

Eine Neuerung kommt nach den Herbstferien: Die VHS-Zweigstelle in der Schwartauer Allee zieht um in ein Gebäude am Falkenplatz. Hier werden dann vorrangig Sprachkurse zur Integration angeboten.

Das Herbstprogramm startet gleich mit einem „Knaller“: Ab dem 19. September lädt die VHS zu der Wanderausstellung „Bauen für die 2000 Watt Gesellschaft“ ein, die im Rahmen der Aktionstage „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in Kooperation mit dem ArchitekturForum ökologisch verantwortbare und zukunftsweisende Bauformen zeigt.

Großes Interesse besteht allljährlich an den Kursen im  Gesundheitsbereich. Der steigenden Nachfrage wird jetzt entsprochen und rund zehn Prozent mehr Kurse angeboten. Dazu kommen kürzere Anschlusskurse, damit trainingsfreie Teilnehmer nicht zu lange warten müssen.

Speziell für junge Menschen ist das Literaturcafé interessant. Hier können lese- und schreibwütige Jugendliche ab 16 Jahren gemeinsam mit der Wortwerkerin HannaH Rau in Kooperation mit dem Kinder- und Jugendkulturhaus Röhre Literarisches von cool bis lustig lebendig werden lassen. Auch der sehr gut angenommene Kurs „Heimwerken speziell für Frauen“ bekommt Zuwachs mit dem Tischler-Einsteigerkurs, in dem sich interessierte Damen Grundlagen traditioneller Holzverarbeitung vom Fachmann abgucken und Handwerkszeug aneignen können.

Neu ist auch die Kooperation mit der Türkischen Gemeinde Lübeck und dem Griechischen Elternverein. Beide Einrichtungen organisieren muttersprachlichen Unterricht für Kinder, damit diese neben guten Deutschkenntnissen die Sprache ihrer Eltern beherrschen lernen. Dieser Bereich soll in nächster Zeit durch neue Vorbereitungskurse auf Sprachenzertifikate ergänzt werden.

Das komplette Programm ist unter www.vhs-luebeck.de zu finden.     msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de