Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Samstag, 16. Dezember 2017

Ausgabe vom 30. August 2011

Bündnisse

Autor: Thomas Rathcke

FDP

Abermals bietet das Agieren des rot-rot-grünen Bündnisses uns genügend Stoff für diesen Artikel! So haben sowohl die Fraktion Die Linke als auch Die Grünen sich jüngst gegen das Waterfront - Projekt und auch gegen die Weiterentwicklung des Grünstrandes ausgesprochen. Und das, obwohl im Koalitionspapier von einer gemeinsamen Entscheidung die Rede war. „Aber was schert mich mein Geschwätz von gestern?“ Ist dieses nun eine Art Findungsphase der beiden Fraktionen auf Ihre Grund- und Leitsätze oder der besiegelte Einstieg zum Ausstieg aus dem Bündnis? Aus Sicht der SPD kann das nicht zufriedenstellend sein. Als stärkste Fraktion in der Bürgerschaft wird sie mehr vorgeführt, als dass sie selbst Führung übernimmt. Wenn ein selbsternanntes „Zukunftsbündnis“ kaum ein halbes Jahr hält, so ist die Lübecker Zukunft schnell verspielt. An beiden o.g. Projekten hängen Arbeitsplätze und Steuereinnahmen! Uns ist unbegreiflich, wie man sich dagegen aussprechen kann, zu einem Zeitpunkt, an dem man immer noch nicht in der Detailplanung ist. Schade, denn es gilt nach wie vor, die Themen konsequent anzugehen: Ob die Ausweisung von Wohngebieten, die Haushaltslage, die Wirtschaftsentwicklung, Verkehrs- und Bauprojekte oder einfache Personalangelegenheiten. Es gibt genügend Betätigungsfelder, auch und gerade für den amtierenden Verwaltungschef. Wenn aber das vermeintliche Zukunftsbündnis, sowie auch die Verwaltungsspitze die Themen aussitzen möchte und nur reagiert statt zu gestalteten, dann sind die Jahre zwischen zwei Wahlen schlecht genutzt.

V.i.S.d.P.: Thomas Rathcke

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de