Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 17. Dezember 2017

Ausgabe vom 06. September 2011

Ein Tag der offenen Denkmäler

Interessierte dürfen an 34 Orten neugierig sein

Am Sonntag, dem 11. September, wird bundesweit wieder der „Tag des offenen Denkmals“ veranstaltet. Diesjähriges Motto: „Romantik, Realismus, Revolution. Das 19. Jahrhundert“. Seit 1993 findet der Tag immer am zweiten Septemberwochenende in Deutschland statt, seit dem Jahr 2000 auch europaweit. In der Hansestadt wird der „Tag des offenen Denkmals“ vom Ortskuratorium der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und dem Bereich Archäologie und Denkmalpflege organisiert.

Neu in diesem Jahr sind Sonder-Spaziergänge: Eine Führung durch die Wallanlagen, ein Stadtspaziergang und eine Vorstadtführung. Ebenso neu sind russisch- und türkischsprachige Führungen. So zum Beispiel beidsprachig durch die Synagoge (14 und 16 Uhr), die Reformierte Kirche (Königstraße 18, 12 und 16 Uhr), Lübecker Kaufmannshaus (Mengstraße 44, 11 Uhr), Lübecker Dielenhaus (Fleischauerstraße 79, 15 und 16 Uhr). Eine türkischsprachige Führung gibt es um 13.30 Uhr durch das Rantzau-Palais, Parade 1, und eine russischsprachige Führung mit Abschlusskonzert um 10.30 und 14 Uhr durch die Eschenburg-Villa, Jerusalemsberg 4. 

Insgesamt werden in diesem Jahr 34 Denkmäler geöffnet, die sonst nicht so einfach der Öffentlichkeit zugänglich sind. „Das ist  auch ein Reiz für die Allgemeinheit, einen Blick in private Denkmalstätten werfen zu dürfen“, sagt Ulrike Scholz vom Ortskuratorium der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Die Eigentümer führten die bis zu 400 Besucher meist selbst durch ihre Häuser. Die Extra-Tipps von Scholz: „Interessierte sollten sich auf jeden Fall die Pastorenhäuser von St. Jakobi ansehen, den Kranenkonvent in der Kleinen Burgstraße und die Reformierte Kirche in der Königstraße. Das Konzert in der Eschenburgvilla bietet den akustischen Reiz und Abschluss“.    msn 

 

Das Programm 

Ägidienkonvent, St. Annen-Straße 3,

Geöffnet: 9.30 – 13.30 Uhr

Ausgrabungen Gründungsviertel

Fischstraße/Braunstraße (Eingang Braunstraße), Geöffnet: 12 – 17 Uhr

Führungen: 12, 13, 14, 15 und 16 Uhr

Bockdrehkran

Ende nördliche Wallhalbinsel, Geöffnet: 11 – 17 Uhr

Budenreihe Düvekenstraße, Düvekenstraße 7 und 11, Geöffnet: 11 – 15 Uhr

Clemensstraße 8/10 (Blauer Engel), Geöffnet: 11 – 18 Uhr, Führungen nach Bedarf, Cafébetrieb

Die Brücke Engelsgrube 47, Geöffnet: 11 – 17 Uhr. Führungen nach Bedarf durch Frau Koltze

Dielenhaus Fleischhauerstraße 79

Geöffnet: 13 – 18 Uhr, Führung: 15 Uhr (in Türkisch)

Dr.-Julius-Leber-Straße 27, Führungen: 10, 11.30, 13, 14.30 und 16 Uhr

Dr.-Julius-Leber-Straße 31

Geöffnet: 10 – 15 Uhr

Eimerkettenbagger Wels, An der Drehbrücke, Geöffnet: 10 – 17 Uhr

Ev.-ref. Kirche, Königstraße 18, Geöffnet: ab 11.30 Uhr, Führungen: 12.00 Uhr (in Türkisch)

Feuerschiff Fehmarnbelt, Geöffnet: 11 – 17 Uhr, Führungen nach Bedarf durch Herrn Christoph Rüdiger

Hafenschuppen 10 und 11, Hafenstr. 1a, Führungen: 10, 13, 15 Uhr

Haus Danzig, Engelsgrube 66, geöffnet: 10 – 18 Uhr, Führungen: 12, 14 und 16 Uhr durch Herrn Hans Boike

Katharineum, Königstraße 27 – 31

Führungen zwischen 10 und 16 Uhr

Kaufmannshaus, Mengstraße 44

Geöffnet: 10 – 17 Uhr, Führungen: 11 Uhr (in Türkisch), 12 und 16 (in Russisch)

Kleinhaus, Wakenitzmauer 68, geöffnet: 11 – 14 Uhr

Kranenkonvent, Burgstraße 22, Führungen: 11.30 und 14.00 Uhr Dr. Michael Scheftel

(begrenzte Teilnehmerzahl)

Landhaus Kuhlmann, später Eschenburgvilla, Jerusalemsberg 4

Geöffnet: 10 – 17 Uhr, Führungen: 10.30 (in Russisch), 11.30 und 15.00 Uhr (in Deutsch)

Musikhochschule, Große Petersgrube 21, Führungen: 11.00, 11.30, 13.00 und 13.30 Uhr durch Joachim Arndt und Darko Bunderla, Treffpunkt Diele (begrenzte Teilnehmerzahl, 30 Pers.)

Pastorenhäuser, Jakobikirchhof 1 – 3, Geöffnet: 12 – 16 Uhr. Führungen: 12.30, 13.30, 14.30 und 15.30 Uhr durch Thomas Tillmann und Joachim Glowe (begrenzte Teilnehmerzahl)

Schloss Rantzau, Parade 1, Führungen: 10.30, 11.30, 12.30 Uhr (in Deutsch durch Frau Dr. Margrit Christensen), 13.30 Uhr (in Türkisch)

Synagoge, St. Annen-Straße 13, Führungen: 11 und 13 Uhr (in Deutsch durch Thomas Schröder-Berkentien), 12 und 15 Uhr (in Russisch), 14 und 16 Uhr (in Türkisch)

St. Andreas, Schlutuper Kirchstraße 12, Geöffnet: 9 – 15 Uhr, Führung: 11 Uhr

St. Lorenz, Steinrader Weg, Geöffnet: 12 – 15 Uhr, Führungen nach Bedarf durch Herrn Schomborg.

Titan An der Drehbrücke, Geöffnet: ca. 10 – 17 Uhr

Travemünde, Torstraße 16, Geöffnet: 11 – 15 Uhr, Führungen nach Bedarf durch Eigentümer und Architekt

Wasserwerk, Wakenitzstraße 85/Bei der Wasserkunst, Geöffnet: 11 – 17 Uhr

Wohnhaus, Große Burgstraße 53, Geöffnet: 11 – 15 Uhr

Sonderveranstaltungen:

Wallanlagen: Führung durch die Wallanlagen mit Herrn Andreas Tilch

Treffpunkt am Sonnenplatz, 11 Uhr

Stadtspaziergang mit Manfred Finke, Treffpunkt: Heiligen-Geist-Hospital, Koberg um 10.30 Uhr

Vorstadtführung zu den Sommerhäusern in St. Gertrud mit Frau König, Treffpunkt: Große Burgstraße 2/Ecke Kaiserstraße um 11 Uhr

Oldtimerrallye: Die „7-Türme-Veteranen-Fahrt“ für Automobile und Motorräder startet an den Mediadocks um 9.30 Uhr. Siegerehrung um 16.30 Uhr im Brügmanngarten Travemünde

Abendvortrag: Dr. Michael Hundt

„Lübeck um 1800. Zwischen Aufklärung und Restauration“, Reformierte Kirche, Königstraße 18, 18 Uhr

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de