Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 20. September 2011

Treff der Powerfrauen im Schuppen 9

Existenzgründungen nach wie vor sehr beliebt • Frauenbranchenführer zeigt Wege auf

Bunt war am Dienstagabend der vorigen Woche nicht nur die Kleidung der Damen, die sich im Schuppen 9 trafen. Bunt waren auch die Flyer und die Visitenkarten ihrer Angebote, die sie in petto hatten. „Rund 90 Frauen sind unserer Einladung zum 2. Unternehmerinnentag gefolgt“, freut sich Elke Sasse vom Frauenbüro der Hansestadt Lübeck, das den Tag gemeinsam mit der Beratungsstelle Frau & Beruf und der Arbeitsagentur Lübeck organisierte.

Dichter Andrang herrscht an den Info-Ständen. Die Frauen nehmen reden angeregt miteinander, nehmen Infomaterial mit, stellen Fragen. Besonders beliebt an diesem Abend ist der Stand von Verlegerin Wiebke Schmidt-Tomkewicz und Anke Scheel. Die Lübeckerinnen riefen vor anderthalb Jahren die Internetseite www.frauenbranchenfuehrer.de ins Leben.

Zuvor erschien das Werk in gedruckter Fassung, „aber die war ja fast schon wieder veraltet, sobald sie erschien“, sagt Grafik-Designerin Anke Scheel. Die beiden Frauen erstellten und bearbeiten die Internetseite ehrenamtlich neben ihrer Berufstätigkeit.

Zurzeit verzeichne die Seite 17.000 Klicks im Monat – eine beachtliche Zahl. „Am interessantesten ist die Unternehmerin des Monats, gefolgt von den Terminen“, so Scheel. Auf der Internetseite finden Existenzgründerinnen und Unternehmerinnen alles was sie brauchen: Adressen von Beratungsstellen, Termin- und Seminartipps, Geschäftspartnerinnen, Informationen, Netzwerkmöglichkeiten.

Karin Koop von der Arbeitsagentur Lübeck und Beauftragte für die Chancengleichheit am Arbeitsmarkt ist begeistert vom Unternehmerinnentag: „Heute sind die Frauen viel mutiger als früher und wagen den großen Schritt in die Selbstständigkeit.“ Auffallend sei, dass die existenzgründungswilligen Frauen ihre Idee oft lange und reiflich überlegt hätten und dementsprechend den Willen und das Durchhaltevermögen für den Erfolg mitbrächten.

„Oft dauert es Jahre, bis Frauen mit ihrer Selbstständigkeit finanziell über die Runden kommen. Viele fangen auch erst einmal neben dem Beruf mit der Selbstständigkeit an“, weiß Koop. Sie gibt allen künftigen Unternehmerinnen einen Tipp: das Gründer-Camp in der Fackenburger Allee 68 zu besuchen. Frauen, die sich aus der Arbeitslosigkeit heraus selbstständig machen wollen, können zudem einen Gründungszuschuss bei der Arbeitsagentur Lübeck beantragen.    msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de