Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 17. Oktober 2017

Ausgabe vom 15. November 2011

32.000 Euro für den Tischtennis

Kinder und Jugendliche sollen noch mehr gefördert werden

Über die größte Fördersumme in seiner Geschichte freut sich der Lübecker Tischtenniskreisverband (TTKV): Mit genau 31.950 Euro sichert die Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck die Tischtennis-Nachwuchsförderung.„Die Förderung der Bildung von Kleinstkindern bis hin zu Jugendlichen ist unser Förderschwerpunkt“, berichtet Antje Peters-Hirt, Vorsitzende der Sparkassenstiftung. Auch Sport sei Bildung – eben auf der motorischen Ebene. „Außerdem rentiert sich jeder Euro, der in die Förderung von Kindern investiert wird, in späteren Jahren“, so Peters-Hirt.

Der TTKV konnte seine Zahlen im Kinder- und Jugendbereich in den vergangenen Jahren bereits so gut wie verdoppeln. Waren im Jahr 2005 noch 18 Mannschaften mit insgesamt 105 Spielerinnen und Spielern aktiv, sind es diesjährig bereits 33 Mannschaften mit rund 200 Spielern. „Darauf sind wir sehr stolz und möchten die Tischtennisjugend weiter ausbauen“, berichtet Thomas Dittscher, Jugendwart des TTKV.

Derzeit betreiben zehn der 18 Lübecker Tischtennisvereine Jugendarbeit. Hier setzt die Förderung an – die fehlenden Vereine sollen mit ins Boot geholt werden. Auch die Kooperation mit Schulen soll erweitert werden, bereits jetzt gibt es in mehr als 15 Schulen Tischtennis-AG‘s für rund 150 Schülerinnen und Schüler. Auch Hans-Jürgen Gärtner, Vorsitzender des Tischtennislandesverbandes Schleswig-Holstein und Roland Schulz, Vorsitzender des Tischtenniskreisverbandes Lübeck, betonten die Wichtigkeit der Jugendförderung. Bereits jetzt kämpften sich die jungen Aktiven vom 14. Platz in der Saison 2007/2008 auf den 4. Platz in der Schleswig-Holstein-Wertung. Mehr Infos gibt es bei Tino Salzwedel unter salzwedel@gmx.de oder unter www.tischtennis-in-luebeck.de.          msn

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de