Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 17. Oktober 2017

Ausgabe vom 15. November 2011

Asbesttransporte sicher?

Autor: Christopher Lötsch

CDU

Viele Lübeckerinnen und Lübecker sind besorgt, dass die Transporte der Asbestzementschlämme zu benachbarten Deponien zu Gesundheitsgefährdungen führen könnten. Die CDU-Fraktion teilt diese Sorge und erwartet von den Verantwortlichen für die Transporte diese nur durchzuführen, wenn keine Gefahren für die Bevölkerung bestehen. Die CDU hat deshalb einen Antrag in die nächste Sitzung der Bürgerschaft eingebracht, in dem der Bürgermeister aufgefordert wird zu berichten, welche Gefahren mit dem Transport der Asbestzementschlämme bzw. Asbestzementscherben verbunden sind und ob eine gesundheitliche Gefährdung der Bevölkerung ausgeschlossen werden kann. Darüber hinaus wird er aufgefordert sicherzustellen, dass die Transporte der Asbestzementschlämme bzw. Asbestzementscherben erst dann stattfinden, wenn sichergestellt ist, dass ein Gesundheitsrisiko für die Bevölkerung ausgeschlossen ist. Ist dies nicht möglich, so sind alle rechtlichen Schritte einzuleiten, um den Länderüberschreitenden Transport der Asbestabfälle zu verhindern. Weiterhin erwarten wir, dass der Bürgermeister mit der Landesregierungen von Niedersachsen Kontakt auf nimmt und sich für die Bewohner Lübecks einsetzt.

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

 

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de