Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Ausgabe vom 18. August 1998

Sehnsucht nach dem Süden

Es bot sich an, den Musikfestival-Schwerpunkt Italien zu begleiten. Doch die Sommerausstellung "Die Brüder Mann in Italien" ist kein Anhängsel, sondern auch in den Literatursommer des Landes und in die Konzeption des Buddenbrookhauses konsequent eingebunden.

Die Sehnsucht nach dem "klassischen" Süden von Heinrich und Thomas Mann hat sich in ihren Werken vielfältig niedergeschlagen - wie an den Schautafeln ersichtlich wird. Das Bestreben ist, das Schwere leicht zu machen und große Literatur "rüberzubringen", ohne die Qualität zu leugnen.

Die "Buddenbrooks" sind größtenteils in und bei Rom entstanden, "Tod in Venedig" und "Mario und der Zauberer" spielen in Italien - und dann ist da noch die Affinität zur Musik, die sich allerdings unterschiedlich zeigt. Thomas Mann fühlte sich bei seinem "Urquell" Verdi wohl und lehnte Puccinis "La Bohème" als "unsinnig sentimental" ab - bei Heinrich dagegen löste eben diese Oper "Liebe auf den ersten Ton" aus.

"Die Brüder Mann in Italien" lassen sich also gut verstehen anhand der Schautafeln und der Vitrinen, in denen vor allem Briefe Zeugnis ablegen. Dazu gibt es Notizbücher und alte Ansichtskarten aus Heinrichs Sammlung - überwiegend zur Verfügung gestellt von den Archiven in Zürich (Thomas) und Berlin (Heinrich).

Nathalie Bielfeldt hat die Ausstellung konzipiert und führt auf Anfrage auch Gruppen durch sie. Zwei Sonderveranstaltungen gibt es noch am 28. und 29. August - an diesem Tag endet sie dann auch. Geöffnet ist sie täglich von 10 bis 17 Uhr.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de