Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ausgabe vom 22. November 2011

Bettensteuer: Noch mehr Chaos

Autor: Klaus Puschaddel

CDU

Die Bettensteuer ist eine Katastrophe für den Tourismusstandort Lübeck. Statt weiterhin um Gäste für unsere Stadt zu werben, werden sie nun mit einer Strafsteuer für ihren Besuch in Lübeck belegt. Die Konsequenz wird sein, dass diese Gäste in den Nachbargemeinden an der Ostsee ein Hotel beziehen – weil dort die Abgabe nicht erhoben wird. Lübeck steht in einem scharfen Wettbewerb, das scheint die rot-rot-grüne Rathausmehrheit nicht zu verstehen. Dass aber der Bürgermeister in einer der Bürgerschaft vorgelegten Beschlussvorlage die Einnahmeerwartungen von zwei auf eine Million Euro halbiert, sollte auch die Rathausmehrheit aufhorchen lassen. Nun sind spätestens Zweifel angebracht, ob der zusätzliche bürokratische Aufwand von den zu erwartenden Einnahmen überhaupt gedeckt werden kann – oder ob es einzig darum geht, den Lübecker Hotels einen Standortnachteil zu verschaffen. Für die CDU-Fraktion steht fest: Wer sich für den Tourismusstandort Lübeck und die damit verbundenen Arbeitsplätze einsetzt, muss gegen die Hotelabgabe sein. Wir fordern den Bürgermeister und die Rathausmehrheit auf, die Pläne zurückzuziehen und werden mit einem Dringlichkeitsantrag für die nächste Bürgerschaftssitzung darauf hinwirken.

V.i.S.d.P.: Andreas Zander

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de