Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 24. Oktober 2017

Ausgabe vom 29. November 2011

Lärm macht krank

Autor: Volker Koß

Die Grünen

Auf eine Kleine Anfrage zu Verkehrslärm antwortet die Bundesregierung im Sept. 2011, dass „die aktuellen Erkenntnisse der Lärmwirkungsforschung darauf schließen lassen, dass es oberhalb einer Belastung von 65 dB(A) tags und von 55 dB(A) nachts zu Schlafstörungen, Depressionen, Bluthochdruck oder anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Herzinfarkten und weiteren Erkrankungen kommen kann“. Berechnungen gehen von jährlich 3000 zusätzlichen Herzinfarkt-Toten in Deutschland durch Verkehrslärm aus. Im Jahr 2010 starben in Deutschland durch Verkehrsunfälle 3657 Menschen. Die Lübecker GRÜNEN geben weiterhin der direkten Unfallverhütung im Straßenverkehr den Vorrang. Doch wir erachten auch den Kampf gegen Straßenlärm als sehr wichtig. Wir setzen uns deshalb dafür ein, dass weitere 28 Blitzersäulen, wie die im St.-Jürgen-Ring, in Lübecks Hauptverkehrsstraßen aufgestellt werden. Durch Geschwindigkeitsüberwachung soll der Verkehrslärm unter die gefährlichen 65 dB tags und 55 dB nachts gedrückt werden. Seitdem im St.-Jürgen-Ring Blitzersäulen stehen, ist die Lärmbelästigung dort stark zurückgegangen. Über 99,5% der FahrerInnen halten sich jetzt an die erlaubten 50 km/h und vermitteln den AnwohnerInnen ein wohleres Gefühl. Vielen Dank liebe LübeckerInnen!

V.i.S.d.P.: Volker Koß

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de