Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 17. Oktober 2017

Ausgabe vom 13. Dezember 2011

42 neue Fahrradbügel in der Innenstadt

Abstellmöglichkeiten am Kohlmarkt und in der Sandstraße • Faltblatt informiert

In der Lübecker Altstadt wurden jetzt weitere 84 benutzerfreundliche Fahrradabstellplätze geschaffen. An den neuen Bügeln auf dem Kohlmarkt (Südseite vor der Deutschen Bank) und auf der Sandstr. (Ostseite zw. den neuen Bäumen vor dem Haerder-Center) lassen sich die Drahtesel jetzt sicher und komfortabel abstellen.

Der Einbau der Fahrradbügel erfolgte Anfang Dezember im Rahmen des Projektes „Mitten in Lübeck" – weitere (kleinere) Standorte für Fahrradbügel in Randlagen zum Klingenberg werden derzeit noch geprüft. Mit den neuen Standorten wird nicht nur die Parknot für die Radler im Zentrum der Lübecker Altstadt spürbar gelindert. Es werden auch zusätzliche Anreize geschaffen, seine Einkäufe per Rad zu erledigen.

Bereits im Mai dieses Jahres hatte die Bauverwaltung der Bürgerschaft einen Bericht entgegengebracht, der zahlreiche Maßnahmen zur Verbesserung des Radparkens in der Altstadt beinhaltet.

Danach besteht gerade in den zentralen Lagen der Altstadt eine steigende Nachfrage nach geschäftsnahen und benutzerfreundlichen Fahrradabstellplätzen. Als Ersatz für die beim Umbau des Klingenbergs entfallenen Bügel waren im Frühjahr 2011 bereits vor dem Zentralbad in der Schmiedestraße und in der oberen Mühlenstraße insgesamt 84 Fahrradabstellplätze neu errichtet worden.

Einen Überblick über die Standorte gibt das Faltblatt „Radfahren und Radparken in der Lübecker Altstadt", welches in neuer Auflage u. a. im Rathaus, bei der Tourist-Information am Holstentorplatz, im Verwaltungszentrum Mühlentor und in den Fah-radläden in der Altstadt erhältlich ist. Das Faltblatt informiert auch über die Radwege am Altstadtrand, die für Radgegenverkehr freigegebenen Einbahnstraßen und die Radläden in der Altstadt.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de