Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Freitag, 20. Oktober 2017

Ausgabe vom 13. Dezember 2011

Schwedische Lichterkönigin und Nikolaus

Lucia mit ihrem Gefolge zu Gast • Nikolaus überraschte Seniorinnen und Senioren

Ungewöhnlicher Empfang am Dienstag im Rathaus: Die Lichterkönigin Lucia aus Trelleborg hielt Einzug und wurde von Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer begrüßt. Den ganzen Tag über sangen die Lichterkönigin und ihr Gefolge in der Stadt. In Schweden gibt es den Brauch der Lichterkönigin seit rund 150 Jahren. Sie erinnert an eine Märtyrerin, die im Jahr 303 umgebracht worden sein soll. Die Lichterkönigin und ihr Gefolge aus Jungfrauen symbolisieren den Sieg des Lichtes gegen die Dunkelheit. Fast jede Stadt wählt ihre Lucia. Beim offiziellen Fest der Lichterkönigin wird in Stockholm die schönste der Damen des Landes gewählt. Die Königin aus Trelleborg traf am Dienstag in Lübeck ein. Nach einem Frühstück im Rathaus gab es ein kleines Konzert in der Eingangshalle des Rathauses. Anschließend zogen die jungen Damen zur Mittagsandacht in St. Marien. Den Rest des Tages besuchten sie Altenheime.

Stadtpräsidentin Gabriele Schopenhauer dankte Lucia und ihrem Gefolge für die schöne Tradition. Als kleines Geschenk gab es Lübecker Marzipan, das die Lichterkönigin sichtlich begeisterte.

Auch die Seniorinnen und Senioren der Hansestadt wurden weihnachtlich eingestimmt: mit einer Nikolausveranstaltung in der Musik- und Kongresshalle. Sozialsenator Sven Schindler hatte die Bewohnerinnen und Bewohner der städtischen Senior-
Inneneinrichtungen, ehrenamtliche und ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der städtischen Einrichtungen sowie weitere Gäste aus Lübecker Altentagesstätten und Seniorentreffs eingeladen. „Wir wollen mit dieser Veranstaltung unsere Verbundenheit mit der älteren Generation zum Ausdruck bringen, insbesondere mit den in unseren Einrichtungen lebenden Mitbürgerinnen und Mitbürgern. Wir wollen ihnen zeigen, dass sie weiter dazu gehören, ein Teil unserer Gesellschaft sind, ein Teil, dem wir besonderen Dank, besondere Achtung schulden", so Schindler. Die MuK war wie im Vorjahr wieder gut besucht. Die Bewohnerinnen und Bewohner der städtischen SeniorInnenEinrichtungen konnten zu ihrer Nikolausfeier – die durch ein Vermächtnis des Lübecker Zahnarztes Robert Düffer ermöglicht wurde – viele ehemalige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Einrichtungen begrüßen. Übrigens: Der „Nikolaus" erfreut die Bewohnerinnen und Bewohner der städtischen Senior-
InnenEinrichtungen bereits seit mehr als zehn Jahren.

Schon am Eingang gab es die ersten Überraschungen. Der Nikolaus hielt für jeden eine Aufmerksamkeit bereit. Heiko Schmölcke, der Qualitätsmanagementbeauftragte aus der Verwaltung, führte durch ein ansprechendes vorweihnachtliches Programm, das mit Herrn Gayed am Kontrabass und Klavierbegleitung, begann. Nach der Pause folgten die Kindergesangsgruppe „Junge Hanseaten" und der Shantychor „Mövenschiet" gab Vorweihnachtliches zum Besten. Den stimmungsvollen Abschluss bildete der Einzug der Lichterkönigin Lucia mit ihrem Gefolge aus Trelleborg.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de