Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Donnerstag, 19. Oktober 2017

Ausgabe vom 02. Februar 2010

Wagen für die Bürgerschaft

Publikation zur Geschichte und Zukunft Lübecks

Seit 1918 veröffentlicht die Gemeinnützige ihre Publikationen zur Entwicklung, Geschichte und Zukunft Lübecks. Bisher hat die Stadt das Werk, den "Wagen", für alle Mitglieder der Bürgerschaft angeschafft. Doch die Stadt muss sparen - deshalb schenkten Antje Peters-Hirt und Herausgeber Dr. Manfred Eickhölter am Donnerstag die Bücher.

Alle zwei Jahre gibt die Gemeinnützige die wichtige Publikation über die Geschichte und Gegenwart der Hansestadt Lübeck: "Der Wagen. Lübecker Beiträge zur Kultur und Gesellschaft" heraus. Erstmals erschien "Der Wagen" 1927; seine Vorgänger waren das "Lübecker Jahrbuch" und der "Lübecker Heimatkalender", der erstmals im Jahr 1918 erschien.

Die Zukunft der Altstadtentwicklung und Neuestes aus der Vergangenheit der Stadtbaugeschichte, die Hanse damals und ihr Bezug zu Europa heute, der Blaue Engel in der Clemensstraße und ein Alchimist in der Königstraße, die Bildungsarbeit der Gemeinnützigen im 19. Jahrhundert und der sechzigste Geburtstag der Knabenkantorei, die Anfänge der modernen Psychiatrie in Strecknitz, drei aktuelle Forschungsbeiträge zu Thomas Mann, drei Würdigungen von Künstlern, deren Namen und Wirken mit dieser Stadt verbunden bleiben und schließlich der Bericht über ein neues Literaturhaus ganz in der Nähe, räumlich und geistig, das Uwe-Johnson-Haus in Klütz. Das sind die Themen des Wagen 2008.

Seit fast einem Jahrhundert bietet die Gemeinnützige Fachleuten und Schriftstellern, Künstlern und Wissenschaftlern ein Forum, um über Lübecks Kultur und Gesellschaft zu schreiben. Und das sind die Autoren dieses Bandes: Gerhard Ahrens, Elke Brandenburg, Heinrich Detering, Konrad Dittrich, Manfred Eickhölter, Björn Engholm, Maren Ermisch, Jörg Fligge, Carsten Groth, Dagmar Hemmie, Rolf Hammel-Kiesow, Sascha Hohlt, Rudolf Höppner, Antonius Jeiler, Ingrid Schalies, Anja-Franziska Scharsich, Volker Scherliess, Jan Zimmermann und Günter Zschacke.

Der Wagen ist im Buchhandel für 19 Euro erhältlich.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de