Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Ausgabe vom 10. Januar 2012

Segen für Lübecks Rathaus

Sternsinger zogen durch die Hansestadt und verteilten den Neujahrssegen

Am Freitag kamen die Sternsinger ins Lübecker Rathaus und schrieben „20 - C - M- B - 11“ für „Christus mansionem benedicat“ oder auf deutsch „Christus segne dieses Haus“ an die Tür. Dazu gab es noch ein Ständchen für die Politiker. Unter dem Motto „Klopft an Türen, pocht auf Rechte“ wollen die Sternsinger in ganz Deutschland deutlich machen, dass die Rechte von Kindern weltweit respektiert und unterstützt werden müssen. Sie sammeln Geld für Projekte in Nicaragua, in denen Kinder sich für ihre Rechte einsetzen. In Lübeck waren es 46 Kinder aus katholischen und evangelischen Gemeinden. Der stellvertretende Stadtpräsident Lienhard Böhning und Bürgermeister Bernd Saxe empfingen die Sternsinger im Audienzsaal des Rathauses. Saxe dankte den Kindern für ihr Engagement und den Segen für das Haus und füllte die Spendendose.

Die Aktion Dreikönigssingen hat ihren Namen von den ‚Heiligen Drei Königen’, die in der Weihnachtsgeschichte das kleine Jesuskind besuchen und ihm Geschenke mitbringen. Als die ‚Heiligen drei Könige’ oder ‚Sternsinger’ verkleidet, ziehen rund um den Jahreswechsel die Kinder von Haus zu Haus.    jw

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de