Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 10. Januar 2012

Bewährte Lösung erhalten

Autor: Ulrich Pluschkell

SPD

Der Hochschulstadtteil ist bewusst auf Familien mit Kindern ausgerichtet. Wir wollen deshalb auch keinen Durchgangsverkehr durch den Hoch-schulstadtteil. Aus diesem Grund haben wir schon bei der Planung des neuen Wohngebietes dafür gesorgt, dass es zur Vermeidung von Schleich-verkehren keine durchgehende öffentliche Straßenverbindung zwischen der Ratzeburger Allee über den Mönkhofer Weg zur B 207 (neu) gibt. Die Bedenken gegen die von der FDP geforderten Änderungen werden von uns geteilt. Die Erfahrungen andernorts, zum Beispiel nach der Sperrung der Friedensstraße für den Durchgangsverkehr belegen dies nachhaltig Die Verkehrsführung im Hochschulstadtteil hat sich bewährt. Wir sehen deshalb keinen Änderungsbedarf. Deshalb haben wir auch kürzlich einen Vorstoß von Herrn Sanders (FDP) zur Herstellung einer durchgehenden Straßenverbindung im Bauausschuss zurückgewiesen. Herr Sanders begründete dies übrigens auch damit, dass er selbst im Mönkhofer Weg wohne und er nicht länger wei-te Umwege mit dem Auto von seiner Wohnung zu den im Hochschulstadtteil befindlichen Nahversorgungseinrichtungen machen wolle. Die SPD-Bürgerschaftsfraktion versteht sich als Vertreter der berechtigten Interessen der Bürgerinnen und Bürger vor Ort in den Stadtteilen. Der Wille der betroffenen Anwohne-rinnen und Anwohnerinnen im Hochschulstadtteil war klar. Einmütige Forderung war, dass Kinder ohne Angst vor Durchgangs- und Schleichverkehr spielen und zur Schule gehen können. Deshalb werden wir an der bewährten Regelung nicht rütteln.

V.i.S.d.P.: Peter Reinhardt

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de