Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Sonntag, 17. Dezember 2017

Ausgabe vom 24. Januar 2012

Lübeck setzt auf Öko-Tourismus

Erstes Maßnahmepaket liegt jetzt vor • Touristen für Hansestadt begeistern

Im November 2010 forderte die Bürgerschaft ein Klimaschutzkonzept für Lübeck.

Ein erstes Maßnahmenpaket liegt jetzt vor. So sollen Solar-Duschen am Strand und umweltfreundliche Hotels nicht nur das Klima schützen, sondern auch neue Touristen für die Hansestadt begeistern.

Die Klimaschutz-Leitstelle der Stadt hat viele Maßnahmen untersucht, wie der CO2-Ausstoß in Lübeck vermindert werden kann, zum Beispiel mit Solaranlagen oder ein neues Mobilitätskonzept für die Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Auch private Haushalte sollen für Wärmedämmung und mehr Fahhrad-Benutzung gewonnen werden. Das größte Potential wird aber im Bereich Tourismus gesehen. In den kommenden Wochen sollen Hotels, Pensionen und Verbände angesprochen werden, um für das „Klimafreundliche Hotel“ zu werben. Die Hotels sollen mit Ökostrom, Energiesparlampen, Sonnenkollektoren für warmes Wasser, Wassersparmaßnahmen, Vermietung von Fahrrädern und E-Bikes sowie Verwendung regionaler Produkte neue umweltbewusste Gäste gewinnen.

Das neue Öko-Image wird sich den Touristen auch ganz konkret zeigen: Im Jahr 2013 könnten nach den Vorschlägen Solar-Duschen am Strand installiert werden.

„Dadurch erhöht sich die Strandqualität sowie das Umweltbewusstsein und vermindert Kosten für die Installation von Wasserleitungen, Wassertanks und Wassaufbereitungsanlagen“, so die städtischen Klimaschützer.

Umweltbewusstsein wird ab 2013 auch in der Schule vermittelt. Ein Förderzentrum, eine Berufsbildende Schule sowie vier Schulen aus jeder Schulform sollen ihren eigenen Klimaschutzplan erstellen.

Die jugendlichen Klimadetektive sollen sich dabei mit der Abfallentsorgung, dem Verkehr und der Energiewirtschaft beschäftigen.   vg

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de