Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 18. Dezember 2017

Ausgabe vom 14. Februar 2012

Langsam friert die Lübecker Bucht zu

Schönes Naturschauspiel • Wassertemperatur bei null Grad

Zwei Drittel der Ostsee sind schon seit Tagen zugefroren - allerdings nur im nördlichen Bereich. Langsam bildet sich aber auch in der Lübecker Bucht eine Eisschicht. Mit einem Spaziergang auf dem Meer wird es in diesem Jahr aber wohl nichts.

Vor Finnland türmen sich bis zu 20 Meter hohe Eiswände, im südlichsten Teil der Ostsee, der Lübecker Bucht, ist die Eisschicht nur hauchdünn. An einigen Stellen schaffen es die Wellen, das Eis aufzubrechen. Nur die Enten sind bisher mit der Tragfähigkeit zufrieden. Die Wassertemperatur direkt vor Travemünde gab das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrografie vergangene Woche mit null Grad an. Allerdings kann ein bisschen Sonnenschein schnell wieder zu einem Anstieg der Temperatur führen. Die dünne Eisschicht wird wohl nicht lange halten. Wer Zeit hat, sollte den weißen Strand und die glatte Ostsee genießen. Eine Strandabgabe gibt es im Winter nicht.

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de