Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 06. März 2012

Seeblick - kein Schnäppchen!

Autor: Peter Reinhardt

SPD

„Jugendhaus Seeblick“ sollte durch gezielte Halbwahrheiten eines Bürgerschaftsmitglieds zu einem „Skandal“ werden. Der Aufsichtsrat der Trave (besetzt durch 4 Fraktionen) hat einstimmig dem Verkauf des Hauses an den Jugendverband „Die Falken“ zugestimmt. Die Fakten: Haus Seeblick ist ein 80 Jahre alter einfacher Ziegelbau, der seit über 50 Jahren für Zwecke der Jugendfreizeit und -erholung genutzt wird. Es besteht ein erheblicher Investitionsstau. Die Lage des Gebäudes am Brodtener Steilufer lässt aber kein langfristiges Invest zu. Das Haus steht nur noch 10 m von der Uferkante entfernt. Bevor das Haus abstürzt, muss es in wenigen Jahren abgerissen werden. Die Falken haben auf einen Teil des Grundstücks verzichtet, so dass der Wanderweg Travemünde - Niendorf weiter ohne Umweg am Ufer verlaufen kann. Das Haus liegt im Außenbereich in einem Landschaftsschutzgebiet. Eine anderweitige Nutzung ist nicht zulässig. Selbst eine spätere landwirtschaftliche Nutzung scheidet wegen des Baumbestandes aus. Unter diesen Umständen ist der Kaufpreis von 25.000 € wahrlich kein Schnäppchen-Preis. Kein Wunder also, dass alle anderen, die gefragt wurden, an dem Objekt nicht inte-ressiert waren. Wir wünschen den Falken bei ihrem Projekt viel Glück!

V.i.S.d.P.:       Peter Reinhardt

 

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de