Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Ausgabe vom 20. März 2012

Grünstrand sanft entwickeln!

Autor: Roland Vorkamp

Die Grünen

Eine Betrachtung der Travemünder Stadträume zeigt: Die zentraltouristischen Angebote liegen entlang der Trave, beginnend am Fischereihafen, mit starken Orten bei der Priwallfähre und der Vorderreihe. Eine lebendige Promenade führt über die Travewiesen bis zum Maritim-Gelände. Diese Aneinanderreihung ganz eigenständiger Räume umfasst bereits allerlei Angebote für touristische Nutzungen, weitere vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten wie die der Areale Nordermole und Baggersand sind vorhanden und besitzen großes Potential. Die Strandpromenade hat einen ganz anderen Charakter: Hier suchen Travemünder Gäste den weiten Blick, den Duft des Meeres; nehmen die Natur in Augenschein und erfreuen sich in Erwartung der Naturräume. Meist lautet doch hier die Zielformulierung: „Hier können wir raus gehen“! Das Brodtener Ufer! Es ist das Bild des ansteigenden Buchenwaldes auf dem Höhenrücken: Dort kann das gefunden werden was die anderen Stadträume nicht vorhalten können: Ruhe – Weite – Himmel. Dieses breite Angebot von „Haupttourismus“ und „Naturtourismus“, diese Perlenkette von Möglichkeiten, die Chance zur Auswahl, das ist die Qualität von Travemünde! Diese Qualität zu erkennen, heißt den Grünstrand sanft weiter zu entwickeln - keine Bebauung!

 

V.i.S.d.P.: Lilo von Holt

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de