Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Dienstag, 12. Dezember 2017

Ausgabe vom 27. März 2012

Lübeck gegen rechts

Autor: Harald Quirder

SPD

Es ist ein gutes Zeichnen für unsere Stadt, dass es auch in diesem Jahr gelungen ist, ein breites Bündnis aller demokratischen Kräfte zu schließen, um den diesjährigen Naziaufmarsch in der Hansestadt zu verhindern. In dem gemeinsamen Aufruf der Bürgerschaft heißt es unter anderem: „Wir rufen die Bürgerinnen und Bürger, Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Kirchen, Kultur, Wissenschaft, Gewerkschaften, Sport, Vereinen und Verbänden auf, sich an den verschiedenen Andachten, Gedenken und Demonstrationen zu beteiligen und den Opfern des Nationalsozialismus, des von den Nazis angezettelten Zweiten Weltkrieges und des rechtsextremen Terrors der vergangenen Jahre zu gedenken.“ Erfreulich ist, dass der Bürgermeister in diesem Jahr den Naziaufmarsch verboten hat. Offen ist aber, ob das Verbot anders wie in den vergangenen Jahren, Bestand vor den Gerichten hat. Die SPD-Bürgerschaftsfraktion wird am Samstag den 31. März 2012, um 9.30 Uhr auf dem Markt, an den Kundgebungen und Andachten vor dem Gewerkschaftshaus, auf dem Bahnhofsvorplatz und am Ziegelteller teilnehmen. Wir wollen so ein Zeichen setzen für Freiheit und Demokratie, gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus! 

V.i.S.d.P.: Peter Reinhardt

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de