Stadtzeitung Lübeck

Herausgegeben von der Hansestadt Lübeck

Montag, 23. Oktober 2017

Ausgabe vom 27. März 2012

12 Uhr mittags

Autor: Dr. Volker Koß

Die Grünen

Es scheint zurzeit so, dass Lübecks Straßenuhren in den nächsten Wochen abgebaut werden, weil das neue Werbeunternehmen sie nicht weiter betreiben will. Viele Uhren stehen schon auf 12. Straßenuhren gehören nicht nur in Mitteleuropa, sondern weltweit zur urbanen Kultur. Sie sind fester Bestandteil von Literatur, Film und Musik. Kaum jemand, der dies liest, hat sich noch nicht an einer Straßenuhr verabredet. Die Straßenuhren am Arbeits- oder Schulweg schaffen ein Gefühl der Sicherheit oder mahnen zur Eile. Wenn sie offensichtlich buttern (falsch gehen), ist der eine irritiert, die andere hält einen Moment inne. Eine Stadt ohne Straßenuhren ist ein Dorf. Monatelang wurde in der Bürgerschaft die Neuvergabe der Plakat-Werberechte kontrovers diskutiert. Unser Bürgermeisters betonte stets, dass ein neuer „Werbepartner“ die vorhandenen Werbeeinrichtungen übernehmen oder austauschen werde. Wir GRÜNE erwarten, dass er Wort hält! Dass unsere Straßenuhren verschwinden könnten, war nie ein Thema. Das neue Werbeunternehmen will über 1.100 Plakatträger in Lübeck aufstellen. Ob wir Lübecker und Lübeckerinnen es als Werbeunternehmen oder als Werbepartner betrachten, werden die 43 von uns geschätzten Stadtuhren entscheiden. Partner respektieren Wünsche.

V.i.S.d.P.:         Dr. Volker Koß

Zurück zur Übersicht

 
Jetzt Werbung schalten auf www.luebeck.de